Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert Berliner Tafel: Hilfsmittel in der Corona-Zeit

Berlin, Deutschland

1 / 6

Finanziert Berliner Tafel: Hilfsmittel in der Corona-Zeit

Berlin, Deutschland

Wir, die Berliner Tafel, haben unsere gesamte Logistik umgestellt und beliefern bedürftige Menschen nun an der Wohnungstür. Um Ehrenamtliche und Bedürftige zu schützen, ist die Berliner Tafel dringend auf Spenden angewiesen.

Pier Luigi Lovisotto von Berliner Tafel e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Corona-Situation stellt auch die Berliner Tafel vor große Herausforderungen. 
Ab Mitte März mussten 42 der insgesamt 45 LAIB und SEELE-Ausgabestellen für Bedürftige schließen. 
Im Zuge dessen haben wir eine zentrale Belieferung der LAIB und SEELE-Kund*innen eingerichtet, die vorgepackte Lebensmitteltüten bis an die Wohnungstür bringt.
Um diese neue logistische Aufgabe zu meistern und die Abstandsregeln dabei gewährleisten zu können, nutzen wir eine neue große Sortierhalle auf dem Berliner Großmarkt für das Tütenpacken. 
In dieser werden neben der Sortierung täglich hunderte von Tüten gepackt: zum einen für die Kund*innen der geschlossenen Ausgabestellen, zum anderen für die Kund*innen der Ausgabestellen, die zwar geöffnet, aber noch keine eigene Sortierung haben.
So wurde am 20.4. bereits die 10.000ste Tüte ausgeliefert, am 27.5. folgte die 30.000ste und Ende Juni waren es 50.000 gepackte Lebensmitteltüten, die wir an Wohnungstüren gebracht haben.

Auch wenn die meisten Ausgabestellen wieder geöffnet haben, packt die Berliner Tafel weiterhin 300 bis 600 Tüten täglich: zum einen für die Kund*innen der geschlossenen Ausgabestellen, zum anderen für die Kund*innen der Ausgabestellen, die zwar geöffnet, aber noch keine eigene Sortierung haben; auch sie verteilen die vorgepackten Tüten der Berliner Tafel. 

Um den Bedürftigen mit unserer Arbeit in der neuen Sortierhalle weiterhin erfolgreich helfen zu können, benötigen wir noch dringend weitere Hilfsmittel.

Für Ihre Unterstützung der Berliner Tafel mit den notwendigen Mitteln bedanken wir uns von ganzem Herzen!
Zuletzt aktualisiert am 14. Juli 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über