Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Quenstedt Soli-Masken - Schutzmasken für Straßenkinder in Kenia

Kisumu, Kenia

Quenstedt Soli-Masken - Schutzmasken für Straßenkinder in Kenia

Kisumu, Kenia

Das Projekt "Quenstedt Soli-Masken" möchte mit dieser Aktion Straßenkinder in Kisumu/Kenia unterstützen. Konkret die Herstellung von Schutzmasken (falls mehr Spenden auch Nothilfe). Projektleiter Davies aus Kenia war schon 2019 an unserer Schule.

J. Puhm von UHURU e.V. Gemeinsam für Kinder in Kenia | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Das Quenstedt Gymnasium gehört zum Netzwerk "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage". Als Gemeinschaftsprojekt erstellen wir 800 "Soli-Masken" für alle Schüler*innen und Lehrer*innen. Eine freiwillige Spende kann getätigt werden, mit der unser Partnerprojekt in Kenia Schutzmasken für Straßenkinder in der eigenen Schneiderei herstellen kann. Da in Kisumu/Kenia auch für Straßenkinder die strenge Maskenpflicht gilt mit empfindlichen Strafen und eine Reduzierung des Ansteckungsrisikos wichtig ist, möchten wir im Rahmen unserer Mobilen Jugendarbeit mit den Straßenkindern Masken zur Verfügung stellen. Eine hochwertige Schutzmaske kostet in der Herstellung rund 2€. Jeder Euro hilft, alle hier eingehenden Spenden werden zu 100% für Nothilfe für die Straßenkinder eingesetzt.
Zuletzt aktualisiert am 07. Mai 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über