Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Helfen Sie unser Wildtier-Rehabilitationszentrum fertig zu stellen

Machame, Tansania

Helfen Sie unser Wildtier-Rehabilitationszentrum fertig zu stellen

Machame, Tansania

Hilfe für unser Tierrettungsprojekt. Wir sind derzeit dabei, das größte und einzige Rehabilitationszentrum in Tansania zu errichten, um den vielen Wildtieren in unserem Land helfen zu können.

Claudia Lux von Kilimanjaro Animal CREW  | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Hallo,
wir sind ein Team von Tierärzten, die seit über 15 Jahren in Tansania leben und derzeit das einzige Rehabilitationszentrum für Wildtiere hier im Land mit einer der größten Wildtier Populationen im ganzen Land betreiben. Jeden Tag behandeln und betreuen wir verletzte Tiere im Kilimanjaro Animal CREW-Zentrum mit einer großen Anzahl lokaler Mitarbeiter, denen wir für ihren Einsatz nicht genug danken können.
Unser Zentrum ist das zweite Zuhause für verwaiste Tierbabys und für diejenigen, die in der Wildnis Opfer von Wilderern wurden. Außerdem ist der Konflikt zwischen Mensch und Tier häufig die Ursache - Landwirte erweitern ihr Territorium und schließen so die Korridore der natürlichen Tierwanderung, was wiederum Tiere dazu zwingt, zu den Farmen zu kommen, wo sie schließlich in Fallen gefangen werden. Verkehrsunfälle sind auch ein häufiger Grund dafür, dass ein Tier rehabilitiert werden muss.
Derzeit haben wir nur ein Gebäude mit einem einzigen Raum, der uns als Operationsraum dient. Leider erlauben uns beträchtliche Ausgaben für Medikamente, Stromrechnungen, Unterhalt unserer Patienten und Löhne des Personals nicht, ein neues modernes Gebäude zu bauen, und wir haben keine andere Wahl, als unsere gegenwärtigen und neuen Patienten unter solchen Bedingungen täglich weiter zu behandeln.
Das Fehlen lebenswichtiger Einrichtungen in unserem Rehabilitationszentrum macht es unmöglich, ein ankommendes verletztes Tier rechtzeitig zu empfangen, auf die Intensivstation zu bringen und die erforderliche Behandlung bereitzustellen. Infolgedessen verarbeiten wir nicht mehr als 2-3% aller Unfälle, die Wildtieren passieren. Ein neues Gebäude mit moderner Technologie würde dieses Problem lösen und die allgemeine Effizienz der Einrichtung steigern. 
Neben der Tierarztpraxis führen wir ein Bildungsprogramm für einheimische Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren durch. Auf dem Territorium des Zentrums haben wir eine eigene kleine Schule, die den Kindern das Lesen und Schreiben lehrt und Ihnen den richtigen Umgang mit Lebewesen näher bringt.
Unser oberstes Ziel ist es, die Tiere wieder in die Wildnis zu entlassen, nachdem sie sich vollständig erholt und an die natürlichen Bedingungen angepasst haben. Während die Rehabilitation einiger gut verläuft, wurden anderen Schäden zugefügt, die mit dem Leben in ihrem natürlichen Lebensraum unvereinbar sind. Unsere Servalkatze “Kaira” zum Beispiel wurde von einem Fahrzeug getroffen und verlor hierbei eine ihrer Pfoten. Sie würde nicht alleine überleben, aber hält an ihrem Leben fest. Wir wiederum versuchen, so viel wie möglich mit ihr zu kommunizieren, neue Aufgaben für sie zu entwickeln und ihr den Aufenthalt in unserem Zentrum so angenehm wie möglich zu gestalten. Sehr bald werden wir auf der neuen Version unserer Website die Geschichte jedes Bewohners erzählen.

Zuletzt aktualisiert am 12. Mai 2020