Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Hardware für Geflüchtete - Online Deutsch lernen dank eurer Spende!

Hamburg, Deutschland

Hardware für Geflüchtete - Online Deutsch lernen dank eurer Spende!

Hamburg, Deutschland

Damit Geflüchtete und Migranten nicht außen vor bleiben, müssen sie weiterhin Deutsch lernen können. Das geht jetzt aber nur Online und dafür fehlt es Ihnen an der notwendigen Hardware. Wir benötigen für unsere Teilnehmer Laptops oder Tablets

Karen Adouni von Akademikerbund Hamburg e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Unsere Teilnehmer von berufsbezogenen Deutschsprachkursen sind Geflüchtete, Migranten und Zugewanderte. Viele von Ihnen befinden sich seit dem Shut Down in einem desolaten Zustand und sind sich in ihren Unterkünften selbst überlassen. Kaum haben sie einen Schritt in unsere Gesellschaft geschafft, sind sie schon wieder außen vor.  Tagtäglich erreichen uns viele Anrufe, wann unsere Sprachschule Akademikerbund e. V. wieder aufmacht. Eine Weiterführung ihrer Deutschkurse würde Ihnen helfen zumindest wieder einen Schritt zurück in ein halbwegs normales Leben zu machen und würde auch dazu beitragen, dass das bereits Erlernte nicht vollkommen in Vergessenheit gerät bzw. wieder aufgefrischt werden kann. Jobs, Ausbildungsplätze, Aufenthaltserlaubnisse... viel hängt vom Bestehen ihrer Deutschsprachkurse ab.
Das BAMF hat den Sprachschulen das "Go" gegeben B2-C1 DeuFöV-Sprachkurse ab Mai 2020 als Online-Unterricht weiterzuführen. Dies setzt aber voraus, dass die Teilnehmer über die entsprechende Hard- und Software verfügen, was verständlicherweise nur bei wenigen der Fall ist. 
Um an einem Online-Unterricht teilnehmen zu können, benötigen die Teilnehmer einen entsprechend funktionstüchtigen Laptop mit Mikrofon und Webcam oder alternativ ein Tablet oder Apple iPad mit ausreichender Bildschirmgröße. Um den Online-Unterricht starten zu können, benötigen wir insgesamt 60 Laptops oder Tablets (deshalb haben wir das Projekt 2x reingestellt), die wir den Teilnehmern kostenlos für den Zeitraum ihres Online-Kurses zur Verfügung stellen können. Die Laptops werden nach Beendigung des Kurses an uns zurückgeben und dann für die nächsten Online-Kurse eingesetzt. Es wird noch dauern, bis die Sprachschulen - selbst wenn sie ggf. im Juni wieder öffnen, ganz normale Unterrichte abhalten können. Aber auch wenn, dann können aufgrund der Hygiene und Abstandsbedingungen nur wenige Kurse weiter mit dem Präsenzunterricht machen. Und das müssten dann aus Verständnisgründen erst mal die A2 und B1-Kurse sein. Mit einem B2-Zertifikat haben die Geflüchteten bessere Chancen auf einen Ausbildungsplatz und mit C1 die Möglichkeit ein Studium aufzunehmen oder, wenn sie ihre Zertifikate (Hochschulzeugnisse) hier haben anerkennen lassen können, bessere Aussichten auf einen Job in ihrem alten Arbeitsfeld . 
So oder so, Online-Unterrichte werden ein Bestandteil in unserem Angebot bleiben, zudem brauchen viele Teilnehmer Schulung im Umgang mit der entsprechenden Hard- und Software. Auch dafür benötigen wir, auch nach Corona, die entsprechende technische Ausrüstung. Diese versuchen wir so kostengünstig wie es geht zu erwerben.
Zuletzt aktualisiert am 06. Mai 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über