Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Helft bei der Rettung der Reittherapie Ponydrome Kassel e.V.

Immenhausen, Deutschland

Helft bei der Rettung der Reittherapie Ponydrome Kassel e.V.

Immenhausen, Deutschland

Unsere lieben Therapiepferde benötigen jetzt dringend eure Unterstützung damit sie hoffentlich bald wieder ein Lächeln in die vielen Gesichter unserer Klient*innen zaubern können! Helft mit eurer Spende den Pferden, um Menschen zu helfen!

Sandra Hoffmann von Ponydrome Kassel Therapeutisches Reiten e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der Verein Ponydrome Kassel, Therapeutisches Reiten e.V. bietet seit nunmehr 28 Jahren Heilpädagogisches Reiten und Hippotherapie an. Der Verein betreut derzeit ca. 70 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in unterschiedlichen Projekten. 
 
Hinter dem Namen Ponydrome e.V. steht ein kompetentes, pädagogisch - therapeutisch ausgebildetes Team, welches sich aus acht Mitarbeiterinnen zusammensetzt und von einer Diplom-Pädagogin (Zusatzausbildung zur Reittherapeutin und Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeutin) geleitet wird. 
Der Schwerpunkt der Aufgaben des Vereins liegt in der Arbeit mit Kindern mit Behinderung und Förderbedarf in vielen Bereichen (körperlich-motorisch/sozial-emotional etc.)
 
Wir arbeiten z.Zt. mit 5 Therapiepferden. Der Umgang mit dem Pferd und das Getragen werden vom Pferd birgt bei vielen sowohl körperlichen als auch seelischen Erkrankungen Ansatzpunkte zur Heilung.
 
Wir begleiten in unserer regulären Arbeit wöchentlich fast 50 Kinder mit Down-Syndrom oder Autismus, Jugendliche mit Schädel-Hirn-Trauma oder Angsterkrankungen und Erwachsene mit MS, Depressionen und vielen anderen Krankheitsbildern in Einzeltherapien und Gruppenstunden. Daneben finden in den Ferien als wichtiges Standbein inklusive Ferienfreizeiten statt. 
 
Unser Ziel ist es, nicht nur von Inklusion zu reden, sondern sie mit den Kindern und Jugendlichen zu leben!

 Seit Mitte März können wir unsere reittherapeutischen Maßnahmen aufgrund von Corona bis auf weiteres nicht mehr anbieten und auch unsere inklusive Osterfreizeit für Kinder und Jugendliche konnte nicht stattfinden.  
 Wenngleich wir Rückzahlungen für nicht stattgefundene Therapien tätigen müssen und keine Einnahmen erzielen können, müssen unsere lieben, zuverlässigen Therapiepferde trotz allem versorgt und trainiert werden. Unsere Fixkosten - Stallmiete, Heu, Stroh, Futter, Hufschmied, tierärztliche Versorgung, Versicherungen etc. - laufen weiter. 
Das Ende der Krise kann, wie wir alle wissen, aktuell nicht verlässlich vorhergesagt werden. Was jedoch vorhersehbar ist, ist dass unser Verein die Krise nicht übersteht, wenn es keine Unterstützung von außen gibt. Wir benötigen dringend Unterstützung damit unsere Pferde nach der Krise wieder ein Lächeln in die vielen Gesichter unserer Klientinnen und Klienten zaubern können! Helft mit eurer Spende dem Verein, damit unsere unglaublichen Therapiepferde weiterhin "ihren" Kindern und Erwachsenen helfen können!
 
Zuletzt aktualisiert am 27. April 2020