Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

HIV-Prävention in Foumban - Aufklärungsunterricht und Kampagnen

Foumban, Kamerun

HIV-Prävention in Foumban - Aufklärungsunterricht und Kampagnen

Foumban, Kamerun

Die Bildungslücke bezüglich Sexualaufklärung soll vor Ort geschlossen werden, um so langfristig die Ausbreitung des HI-Virus senken zu können.

Nadine A. von Campus for Change e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

 Unter den 23 Millionen Einwohnern Kameruns ist fast jeder Zwanzigste am HI-Virus erkrankt. Das Schicksal von 310.000 verwaisten Kindern in Kamerun lässt sich auf den Tod ihrer am an dem Virus erkrankten Eltern zurückführen. 
Gleichzeitig mangelt es überall an Bildungs- und Aufklärungsmöglichkeiten. Sexualität ist auch in unserem Projektort Foumban ein absolutes Tabuthema - weder in der Familie noch in der Schule findet Sexualaufklärung statt.

Mit unserem „HIV Prevention Project“ soll durch präventive Sexualaufklärung in der Umgebung Foumbans die Anzahl der Personen, die von sexuell übertragbaren Krankheiten betroffenen sind, nachhaltig gesenkt werden. Gleichzeitig erwarten wir einen Rückgang der Anzahl ungewollter Schwangerschaften.

Mithilfe unserer Projektpartner Bruder Éric Nganka und Frau Rita Mbah ermöglichen wir vor Ort wissenschaftlich fundierten Aufklärungsunterricht, die Distribution von Kondomen sowie die Bereitstellung von Aufklärungsbroschüren.

Wir finanzieren die Ausbildung von LehrernInnen und etablieren Aufklärungsunterricht in weiterführenden Schulen in Foumban und der Umgebung. Durch die  wissenschaftlich fundierte Sexualaufklärung der Schüler und Schülerinnen in einer Gesamtschule in der Stadt Foumban wollen wir HIV-Prävention realisieren, indem bestehende Mythen und Vorurteile entlarvt und die Schüler und Schülerinnen zu einem präventiven Verhalten bewegt werden.

Des Weiteren sollen durch Aufklärungskampagnen in der Stadt Foumban, sowie in den umliegenden Städten und Dörfern, die Menschen in ihrem Bewusstsein geschult und somit unerwünschte Schwangerschaften und Ansteckungen verhindert werden.

Bisher wurden bereits sieben Lehrkräfte in den Bereichen Sexualität und Life-Skills, HIV/AIDS und Lehrmethoden ausgebildet und im Schuljahr 2018/19 konnten insgesamt 1976 Schülerinnen und Schüler mit dem Unterricht erreicht werden.

Zudem konnten die Schülerinnen und Schüler an freiwilligen HIV-Tests teilnehmen, um sich über ihren HIV-Status zu vergewissern.

Aufgrund der durchweg positiven Resonanz haben wir das Projekt mit weiteren Lehrkräften und Projektschulen ausweiten. Dafür sind wir nun auf der Suche nach finanzieller Unterstützung.
Weitere Informationen auf unserer Website:
https://www.campusforchange.org/wastunwir/projekte/hiv_prevention_project.html

Zuletzt aktualisiert am 20. April 2020