Deutschlands größte Spendenplattform
3

Drohne zur Rehkitzrettung

Ein Projekt von Wildtierhilfe-MV
in Dolgen am See, Deutschland

Die Wildtierhilfe-MV benötigt eine weitere Drohne, um dieses Jahr Rehkitze vor der Grünlandmahd detekieren und schützen zu können. Wir würden uns sehr über Spenden freuen.

Siria Wildermann
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Wildtierhilfe MV setzt sich in Mecklenburg-Vorpommern seit 2012 für den Schutz von Rehkitzen bei der Wiesenmahd ein und arbeitet mit Landwirten zusammen, die vor der Grünlandmahd Rehkitze auf ihren Flächen detektieren und schützen lassen wollen. Für unseren weiteren Technikanhänger fehlt uns derzeit eine Drohne,  mit der wir Rehkitze detektieren können.
Diese möchten wir zur diesjährigen Mahd-Saison beschaffen. Unser Einsatz zur Rehkitzrettung startet mit den ersten Mäharbeiten, meist ist dies Anfang Mai.

Detektieren der Kitze
Das Detektieren der Kitze auf den Wiesen bzw. Feldern vor der Mahd erfolgt mit Drohne und Wärmebildkamera.  
Wir arbeiten mit der Livebildübertragung, das heisst, der Kopter liefert permanent Wärmebilder aus einer Flir Vue 640  an die Bodenstation, auf die Videobrillen und auf den Monitor des Quads.
Wurde ein relevanter Wärmepunkt entdeckt, bleibt der Kopter einen kurzen Moment über dem Fundort stehen bis der Quadfahrer die Stelle erreicht hat, sich mittels Videobrille herantastet und sich vergewissert, um was für ein Tier es sich handelt.
Im Falle eines Kitzes wird ein Fähnchen gesteckt sowie mittels GPS-Gerät die Koordinaten aufgenommen. Danach fliegt der Kopter unverzüglich weiter.

Gesichert werden die Fundtiere mit Hilfe von modifizierten Windschirmen. Diese haben sich absolut bewährt und sind auch bei längeren Vorlaufzeiten zur Mahd unverzichtbar.
Nach der Mahd werden die Windschirme wieder abgebaut und die Ricke kann wieder zur ihrem Kitz.
Wir benötigen ca. 10.000€ für die Anschaffung einer neuen Drohne.