Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Civilfleet support e.V.

Lesbos, Griechenland

Civilfleet support e.V.

Lesbos, Griechenland

Civilfleet-Support e.V. ist eine Organisation, die gegründet wurde, um verschiedene Akteure zu unterstützen & zu vernetzen, die in der Seenotrettung tätig sind oder die auf andere Weise fliehende Menschen an den europäischen Grenzen unterstützen.

Civilfleet-Support e.V. von Civilfleet-Support e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Civilfleet-Support e.V. ist eine Organisation, die gegründet wurde, um verschiedene Akteure zu unterstützen, die in der Seenotrettung tätig sind oder die auf andere Weise fliehende Menschen an den europäischen Grenzen unterstützen. Die Organisation versteht sich als auch als Vernetzungsorgan.

Wem genau kommen die Spenden zugute & wie werden die Gelder ausgegeben?
Die Spenden gehen an den Verein Civilfleet-Support e.V.  für die Durchführung von Projekten, den Betrieb Geschäftsstelle und zur Einstellung von Mitarbeitern für die Durchführung der Kampagnen und Projekte. Die Projekte, für die wir im Moment Mittel benötigen, sind die Folgenden:
a) Die Kampagne #LeaveNoOneBehind: Wir haben die Kampagne #LeaveNoNoOneBehind gestartet, mit der wir die Evakuierung der Lager in Griechenland fordern und Gesundheitsversorgung und Vorsichtsmaßnahmen zur Vermeidung von Korona für alle verfügbar machen wollen. Diese Kampagne hat bereits viel Aufsehen erregt, aber alle Menschen arbeiteten anfangs auf freiwilliger Basis. Um diese Kampagne effektiv weiterführen zu können, wollen wir Leute einstellen, die sich für die Ziele der Kampagne einsetzen, aber wir brauchen auch Mittel, um z.B. Material für Aktionen zu kaufen und die Bürokosten zu tragen.
b) Das zivile MRCC: Dies ist ein ziviles Rettungskoordinationszentrum, das notwendig wurde, da die staatlichen Strukturen ihre Aufgaben im zentralen Mittelmeerraum ignorieren. Dies führte dazu, dass viele Menschen aufgrund der fehlenden Hilfeleistung ertrunken sind. Das muss sich ändern.
Sobald das CivilMRCC einsatzbereit ist, werden wir Koordinator*innen einstellen, um rund um die Uhr zwischen dem Watch the med Alarmphone, den Überwachungsflugzeugen und Schiffen der NGOs sowie weiteren Akteuren, die Rettungsaktionen durchführen können, zu koordinieren. In der ersten Phase wollen wir nun eine*n Projektkoordinator*in und Software-Entwickler*innen einstellen, um die Struktur des zivilen MRCC aufzubauen. Der Civilfleet-Support e.V. bietet die Logistik und die rechtliche Struktur zum Aufbau des zivilenMRCC und wird die notwendigen Mitarbeiter beschäftigen.
c) Der Civilfleet-Support e.V. bietet auch die Struktur für die bessere Vernetzung der verschiedenen NGOs, die Search and Rescue auf dem Mittelmeer betreiben. Z.B. durch die Organisation von Treffen zum Austausch über die Situation und zur Organisation einer gemeinsamen Logistik.
d) Wir unterstützen die Rechtsverteidigung von Personen, die für die Seenotrettung oder ihre Flucht kriminalisiert wurden. z.B. unterstützen wir die IUVENTA10 durch die Finanzierung eines Forschungsteams oder die #ElHIblu 3 durch die Finanzierung ihres Prozesses und ihrer Rechtsverteidigung.

Wie wird die Hilfe umgesetzt werden?
Alle genannten Projekte laufen bereits erfolgreich, aber wir haben nur wenig Geld, so dass wir jetzt Spenden brauchen, um weitermachen zu können. 

Zuletzt aktualisiert am 16. April 2020