Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Warme Schlafplätze für Fellnasen

Gelsenkirchen, Deutschland

Warme Schlafplätze für Fellnasen

Gelsenkirchen, Deutschland

Fertigstellung zweier Gehege mit Zwinger und Auslauf. Orkan Sabine hat großen Schaden angerichtet, so dass jetzt das Geld für das Dach, die Isolierung und die Heizung fehlt. Die Fellnasen, die sonst keine Chance haben, werden es Ihnen danken.

Michaela Barabaß von T.H.A.I.- Shelter e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

T.H.A.I.-Shelter e.V. betreut schwierige, schwer vermittelbare Hunde aus Tierheimen in Eigenverantwortung. Der Schwerpunkt liegt auf der Resozialisierung. Die Hunde werden fit gemacht für ein neues Leben in einem passenden Zuhause.
Die Resozialisierung geschieht unter anderem auf dem Trainingsplatz der Hundetrainerin, die sich um die entsprechenden Hunde kümmert und T.H.A.I. Shelter die Fläche kostenlos zur Verfügung stellt. Die Mitglieder helfen unter Anleitung der Trainerin, ebenfalls bei der Resozialisierung mit. 
Die Hunde sollen für die Zeit der Resozialisierung in wetterbeständigen Gehegen untergebracht werden. Mit dem Bau zweier Gehege ( Innen und Außen ) wurde bereits begonnen. Orkan Sabine Anfang Februar 2020, hat einen enormen Schaden auf dem Trainingsgelände verursacht, so dass für die Fertigstellung der Gehege die finanziellen Mittel fehlen. Nun besteht noch Bedarf an einem Dach, das sowohl die Zwinger, als auch die Ausläufe schützt. Die Isolierung und die Heizung stehen ebenfalls noch aus. Leider hat der umgestürzte Baum auch einen Schuppen zerstört, in dem unter anderem Futter, Decken, Leckerchen, etc. für die Hunde deponiert waren. 
Die Gehege garantieren auch in Zukunft eine erfolgreiche Resozialisierung. Das Ergebnis unserer Arbeit sind bereits elf glücklich vermittelte Hunde.




Zuletzt aktualisiert am 19. April 2020