Deutschlands größte Spendenplattform

Flüchtlinge an den Grenzen Europas

Ein Projekt von mt:28 gGmbH
in Griechenland

Die Zustände in den Flüchtlings-Camps in der Ägäis und den Außengrenzen sind teilweise katastrophal. Die aktuelle Corona Krise verschlimmert die Situation. Wir helfen direkt vor Ort.

Bernd
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Zustände in den Flüchtlings-Camps in der Ägäis und den Außengrenzen sind teilweise katastrophal. Die aktuelle Corona Krise verschlimmert die Situation. Die Spannungen zwischen den Einheimischen und den Flüchtlingen nehmen verständlicherweise durch verschiedene Umstände zu. 
Traumatisierte Kinder und Erwachsene, Familien die auseinander gerissen sind, unbegleitete Kinder sind schutzlos den Umständen ausgeliefert. Frauen und Kinder bedürfen einem höheren Maß an Schutz. Und vor allem Kinder werden in ihrer Entwicklung weit zurück geworfen. 

Stand April 2020 sind 39.500 Flüchtlinge auf den Inseln gestrandet. 1/3 davon sind Kinder und 6 von 10 Kindern sind unter 12 Jahre. Ca. 1800 Kinder gelten als unbegleitet oder von der Familie getrennt!*

Wo und wie wollen wir konkret werden und einen Beitrag leisten: 
  • ganzheitlicher Ansatz 
  • Familien, insbesondere die Bedürfnisse von Müttern und Kindern
  • Bildung und Programme für Kinder 
  • Vor Ort kooperieren wir mit anderen Organisationen, bündeln Kräfte und Finanzen
  • Bedürfnis orientiert
  • Verbesserung der Umstände
  • Unterstützung des täglichen Bedarfs und Verbesserung der Lebensumstände
  • aktuell auf den Inseln der Ägäis
*Quelle: UNHCR Aegan Islands Weekly Snapshot 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über