Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Corona-Soforthilfeprogramm für die Region Kyotera/Uganda! CHM hilft!

Ssanje, Uganda

1 / 12

Corona-Soforthilfeprogramm für die Region Kyotera/Uganda! CHM hilft!

Ssanje, Uganda

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie treffen die ärmeren afrikanischen Länder, speziell auch Uganda sehr hart. Unser Partner vor Ort Celebrate Hope Ministries hat spontan ein Nothilfeprogramm in der Region Kyotera / Uganda ins Leben gerufen.

Mike Keusemann von Celebrate Hope Germany e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt


In diesen Tagen sind wir alle von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Wir spüren alle was es heißt, in seinem alltäglichen Leben eingeschränkt zu sein. Egal ob im Berufsleben oder in der Freizeit, alle Menschen sind irgendwie betroffen. In Deutschland sind wir im Gesundheitswesen sehr gut aufgestellt und haben beste Voraussetzungen die Krankheit gut zu überstehen. Auch vom sozialen Netz werden viele relativ gut aufgefangen, denken wir mal an die Unterstützung die unser Staat beispielsweise momentan zu Verfügung stellt.

Deutlich schlimmer betroffen sind dabei die ärmeren Länder Afrikas wie z.B. Uganda. Gesundheitswesen, Hygienebedingungen, Zugang zu sauberem Wasser, staatliche finanzielle Unterstützung sind hier noch lange keine Selbstverständlichkeit.

Die Auflagen die der Staat der Bevölkerung hier auferlegt, um die Verbreitung des Coronaviruses einzuschränken, treffen die Menschen sehr hart. Ausgangssperren und Selbst-Quarantäne ist nur ein Teil der Maßnahmen. Wer zur Risikogruppe gehört und von den Behörden bei der Verletzung der Vorschriften entdeckt wird, muss in die Zwangsquarantäne. Die Kosten hierfür sind selbst aufzubringen und werden pro Tag mit bis zu 100 US-$ berechnet. Das ist deutlich mehr als die normale Bevölkerung in 1-3 Monaten verdient. Das öffentliche Leben ist nahezu zum Erliegen gekommen.

Natürlich sind auch die Familien betroffen, welche von Celebrate Hope Ministries / Celebrate Hope Germany e.V. unterstützt werden. Diese können teilweise momentan nicht ihrer täglichen Arbeit nachgehen oder gar zur Schule gehen. Denn auch die privaten Schulen mussten schließen.


Aus diesem Grund hat Celebrate Hope Ministries ein Nothilfeprogramm begonnen.

Zuletzt aktualisiert am 15. April 2020