Deutschlands größte Spendenplattform

Wasser, kostbarer als Gold!

Ein Projekt von Hand in Hand e.V.
in Dibba Kunda, Gambia

In Gambia ist Wasser wirklich wertvoller als Gold. Die Erderwärmung und Umweltzerstörung macht auch vor dem kleinen Land nicht halt. Hand in Hand e.V. unterstützt verschiedene Dörfer beim Bau von Brunnen und Frauengärten.

K. Tenschert-Fuge
Nachricht schreiben

Der Klimawandel, Erderwärmung der Welt und auch das Corona-Virus machen vor Afrika bzw. Gambia nicht halt. Die Zustände in den dörflichen Regionen der Nordbank, nicht touristisch erschlossen, sind katastrophal. Bei unserem Besuch Ende Februar 2020 konnten wir uns davon überzeugen. Viele Ortschaften haben keinen Brunnen und müssen das Wasser über viele Kilometer nach Hause tragen. Wer schon einmal 10 kg auf dem Kopf balanciert hat, weiß was die Frauen täglich bewältigen. Oftmals spenden die selbst gegrabenen Brunnen nur schmutziges Wasser, welches kaum für Mensch und Tier ausreicht und auch ein hohes Risiko, daran zu erkranken, in sich birgt. Einen Brunnen bohren zu lassen ist finanziell undenkbar. Die Menschen sind froh, ihre Familien über den nächsten Tag zu bringen. Somit ist unsere Unterstützung ein großes Geschenk.

Unser Verein Hand in Hand e. V. steht für Unterstützung und Förderung von Projekten zur Selbsthilfe der Menschen in Afrika. Wir möchten keine Abhängigkeiten schaffen. Deshalb ist uns die Hilfe zur Selbsthilfe sehr wichtig.
Den Menschen vor Ort eine Perspektive zu geben und die Möglichkeit durch Anbau von Obst und Gemüse ihren Lebensunterhalt zu verbessern, ist unser Hauptaugenmerk. Es gibt nichts Schlimmeres als an Hunger und Durst zu leiden. Durch viele Statistiken wissen wir, wie viele Menschen an Unterernährung sterben.

Hand in Hand wird ständig kontaktiert, bei dem Bau eines Brunnens und auch eines Frauengartens zu unterstützen. Die bereits abgeschlossenen Projekte zeigen, wie sinnvoll unsere Unterstützung ist. Jetzt, in Zeiten von Corona, wo viele Märkte in Gambia geschlossen sind, können die Frauen sich frisches Gemüse aus den Gärten holen. Somit ist für frische Nahrung gesorgt. 

Wir möchten, mit ihrer Unterstützung, weiteren Familien und Dörfern den Zugang zu sauberem Wasser zur Verfügung stellen. Für uns ist Wasser so normal wie die Luft zum Atmen, aber in vielen Teilen der Welt ein rares Gut.

Mehr Informationen über uns, unsere Motivation und einzelne Projekte, finden Sie unter www.handinhand-africa.com - oder auf Facebook Hand in Hand e.V.
Besuchen Sie uns! 
 
Wir brauchen Ihre Unterstützung. Die Menschen werden es ihnen mit einem Lächeln danken.