Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Lebensmittelpakete für Paternosters Kinder und ihre Familien #Corona

Paternoster, Südafrika

Lebensmittelpakete für Paternosters Kinder und ihre Familien #Corona

Paternoster, Südafrika

Der „lockdown“ in Südafrika hat der Bevölkerung im abgelegenen Fischerdorf Paternoster den gesamten Lebensunterhalt genommen. Mit einer Spende von 30€ erhalten Sie das Leben für eine Woche von einer der 200 notbedürftigsten Familien in Paternoster!

Maike R. von Stiftung Kinder fördern - Zukunft stiften | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

In Paternoster, einem kleinen Fischerdorf an der Westküste Südafrikas, verändert unsere Stiftung Kinder fördern - Zukunft stiften, seit fast vier Jahren das Leben vieler schutzbedürftiger Kinder.  Wir haben diese Kinder kennen- und lieben gelernt und großen Respekt für ihre Fischerväter entwickelt, die sich Tag für Tag mit ihren winzigen Fischerbooten auf den Atlantik wagen. Obwohl sie von der Hand in den Mund lebten, gelang es ihnen, für ihre Familien zu sorgen.  
Jetzt, da sich Südafrika aufgrund der Covid-19-Virus-Pandemie in einem drakonischen Lockdown befindet, wurde ihnen der gesamte Lebensunterhalt genommen. Sie sind auf ihre sehr bescheidenen Häuser beschränkt und niemand darf rausgehen, um Fische zu fangen.  In einem weiteren verheerenden Schlag mussten auch alle Restaurants, Pensionen und Geschäfte in Paternoster schließen. Der Tourismus kam zum Erliegen, und damit das gesamte Einkommen von den meisten Alleinerziehenden, die in den Gästehäusern und Hotels arbeiten, die jährlich von vielen Hunderten deutschen Touristen besucht werden.  Die Covid-19-Beschränkungen retten Leben, können aber den Hunger nicht abwehren! Wir als Stiftung mussten sofort alle unsere deutschen Studenten, die freiwillig für 3 – 15 Monate im Life Skill Programm für Paternosters Kinder arbeiten, zurückrufen. Sie mussten Paternoster verlassen. Aber da wir die Umstände kennen, können wir die Menschen in Paternoster nicht verlassen! Sie sind für uns wie eine Familie geworden.  Die ehrenamtlichen Mitglieder der Paternoster Project NPC übernehmen nun die Verantwortung für die Bereitstellung von Lebensmittel-paketen für die notbedürftigsten Familien. Eltern helfen dabei, die Bedürfnisse zu ermitteln und die Lebensmittelpakete zusammenzustellen und zu verteilen, die dazu beitragen, dass ganze Familien überleben. Die Großmütter von Paternoster, die selbst arm sind, haben Suppenküchen eingerichtet. Wir, die deutsche Stiftung Kinder fördern – Zukunft stiften ist gefordert. Wir können nicht zusehen, wie sie allein kämpfen müssen, um diese Last zu tragen. Wir wollen den winzigen Fischerhäusern, in denen ganze Groß-Familien gesperrt sind, Hoffnung geben. Wir wollen es ermöglichen, dass die Strassenkinder eine warme Mahlzeit erhalten, die an die Türen der Nachbarn klopfen.  Wir wollen für sie da sein. Wir wollen ihnen sagen, dass wir als Mitglieder einer "Familie ohne Grenzen" ihre Bedürfnisse sehen und dass wir ihren Familien helfen wollen, Essen auf dem Tisch zu haben. Wir können nicht nur darüber reden, ihre Hoffnungen am Leben erhalten zu wollen, aber nichts dafür konkret zu tun. Die Ehrenamtlichen der Paternoster Projekt NPC versorgt derzeit fast 200 Haushalte mit Nahrungsmitteln, darunter mindestens 750 Erwachsene und Kinder. Um diese Bemühungen für die nächsten 4 Wochen aufrechtzuerhalten, benötigen wir 25.000 Euro, pro Familie 125 Euro. Das sind 31,25 Euro pro Woche für einen der 200 Haushalte.  Wir appellieren an Sie, unsere Freunde hier, die Menschen, die Paternoster lieben wie wir, zu unterstützen. Eine Spende von Ihnen wird das Leben der Menschen im Fischerort erhalten!
Zuletzt aktualisiert am 09. April 2020