Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

#staytogether | Corona-Hilfsaktion für Straßenkinder und Familien in Ghana

Accra, Ghana

#staytogether | Corona-Hilfsaktion für Straßenkinder und Familien in Ghana

Accra, Ghana

Wir möchten den Menschen in den Slumgebieten von Accra (Ghana) in der aktuellen Corona-Krise zur Seite stehen. Dabei verbinden wir den Einsatz von Waschstationen, Handseifen und Atemschutzmasken mit der Aufklärung zur aktuellen Situation. #sendasmile

Robin von Send a smile e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Gemeinsam gegen Corona!

Das Coronavirus (COVID-19) ist mittlerweile zu einem weltweiten Problem geworden. Besonders in den ärmeren Ländern dieser Welt haben die Menschen schwer mit den Auswirkungen zu kämpfen. Gerade in Slumgebieten mangelt es an medizinischer Versorgung und hygienischen Bedingungen. „Social Distancing“ kann kaum bis garnicht umgesetzt werden, da sich hier viele Menschen ihren Lebensunterhalt durch die tägliche Arbeit auf der Straße sichern. Auch die Aufklärung zur aktuellen Situation und möglichen Schutzmaßnahmen kommt nicht überall an.

Deshalb möchten wir, send a smile e.V. (www.sendasmile.org), gemeinsam mit unserer ghanaischen Partnerorganisation (SCEF) den Menschen in den Slumgebieten von Accra, der Hauptstadt Ghanas, in dieser sehr schwierigen Zeit zur Seite stehen. Allein im ältesten Stadtteil James Town leben derzeit etwa 200.000 Menschen. Im Durchschnitt teilt sich hier eine Person einen Schlafraum mit fünf oder mehr Personen, nutzt öffentliche Toiletten und Bäder und verbringt  den Tag gemeinsam mit vielen anderen Menschen auf der Straße.

Mit möglichst unkomplizierten Lösungen möchten wir sofortige Unterstützung leisten! Deshalb ist unsere Aktion wie folgt aufgebaut:
  1. Bereitstellung und regelmäßige Befüllung von Waschcontainern, inklusive Ständern und Waschschalen, die als mobile Waschstationen fungieren
  2. Bereitstellung von Handseife
  3. Herstellung von Atemschutzmasken durch eine Gruppe lokaler Schneider*innen
  4. Ausgabe der Artikel in James Town, bei der medizinisch geschultes Personal Aufklärung betreibt (z.B. Regeln zum Händewaschen und zum „Social Distancing“) 

Auch, wenn wir aktuell selbst von den Auswirkungen der Pandemie betroffen sind, freuen wir uns über jeden Beitrag, mit dem wir den Menschen vor Ort helfen können.

Das könnt ihr mit eurer Spende bewirken:
25,00 € = 1 Waschstation 
  2,50 € = 1 Seife
  1,00 € = 1 Atemschutzmaske
 
 Lasst uns zusammenhalten - hier und weltweit!
 #staytogether #sendasmile
Zuletzt aktualisiert am 08. April 2020