Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Alltagsleben-Workshops für Krebspatienten mit seltenen Erkrankungen

Berlin, Deutschland

Alltagsleben-Workshops für Krebspatienten mit seltenen Erkrankungen

Berlin, Deutschland

Wir unterstützen Krebskranke, denn wir glauben, dass niemand allein sein sollte. Wir wissen auch, dass besonders seltene Krebserkrankungen eine Belastung darstellen, weil es schwer ist, andere Betroffene zu finden. Diesen Menschen wollen wir helfen.

Jochen K. von YESWECAN!CER gGmbH | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wir unterstützen Krebskranke, denn wir glauben, dass niemand allein sein sollte. Wir sind für einen offenen und tabufreien Umgang mit der Krankheit. Und wir versuchen Mut zu machen (#mutmacher). Wir wissen auch, dass besonders seltene Krebserkrankungen eine Belastung darstellen, weil es schwer ist, andere Betroffene zu finden. So ist z.B. der Gehirntumor Glioblastom eher selten, aber immer tödlich. Den Betroffenen bleiben meist nur wenige Monate, selten Jahre. Oder eine andere seltene, besonders belastende Erkrankung wie Peniskrebs. Sie ist zwar relativ gut behandelbar, aber die wenigen Betroffenen fühlen sich mit ihren Problemen meist sehr alleingelassen. Das wollen wir ändern! Wir haben uns bereits einmal um das Thema Glioblastom gekümmert. 130 Betroffene (30 davon online) sowie Experten aus ganz Deutschland nahmen am 12.9. an unserer Veranstaltung auf dem Charité Campus in Berlin teil. Da es jährlich nur wenige Tausend Glioblastom Patienten gibt, ist bei diesen der Bedarf an Aufklärung, Informations- und Erfahrungsaustausch riesengroß. Schirmherr Prof. Dr. med. Peter Vajkoczy, Direktor der Neurochirurgischen Klinik an der Charité, Hirntumorexperte Prof. Dr. med. Martin Glas, Leiter der Neuroonkologie an der Uniklinik Essen, die Psychoonkologin (WPO) Dr. med. Dorothee Wiewrodt, Oberärztin für Neurochirurgie/ Psychotherapie, Universitätsklinikum Münster und weitere Experten und Expertinnen informierten über den aktuellen Stand der Forschung, lebensverlängernde und die Lebensqualität verbessernde Möglichkeiten. Während der Veranstaltung und im Livestream gab es die Gelegenheit für Q&As und danach zum direkten persönlichen Gespräch mit den anwesenden Spezialisten.



Zuletzt aktualisiert am 06. April 2020