Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Spende für Maschinen und Werkzeug der St. Konrad Berufsschule, Uganda

Ndorwa, Uganda

Spende für Maschinen und Werkzeug der St. Konrad Berufsschule, Uganda

Ndorwa, Uganda

„Ausbildung schafft Zukunft“ für Jugendliche der St. Konrad Berufsschule mit Ausbildungswerkstätten dafür benötigen wir noch Maschinen und Werkzeug. Alle Spenden gehen direkt an die Schule.

Oliver Grosche von Förderverein St. Konrad School Uganda-Bebaase e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

 „Ausbildung schafft Zukunft“ 
für Jugendliche der St. Konrad Berufsschule mit Ausbildungswerkstätten dafür benötigen wir noch Maschinen und Werkzeug

Wir sind ein gemeinnütziger Verein und unterstützen die St. Konrad Integrated Vocational School in Uganda. Nach dem Motto „Ausbildung schafft Zukunft“ haben wir uns zum Ziel gesetzt, die Berufsschule zu unterstützen, um den jungen Menschen auf dem Land ein selbst bestimmtes Leben mit ausreichend Einkommen für sie und ihre Familien, zu ermöglichen.
Die Schule wurde im Jahr 2008 von Father Dr. Pastor Mpora gegründet und wird seither von ihm geleitet und weiterentwickelt. Fr. Pastor Mpora stammt selbst aus dieser ländlichen Region auf 1800 m Höhe. Er bekam die Chance zu studieren und arbeitet heute hauptamtlich als Vizedirektor des Priesterseminars und engagiert sich ehrenamtlich für seine Heimatregion.
Die Schule ermöglicht etwa 300 Jugendlichen vor Ort einen mittleren Bildungs- und einen Ausbildungsabschluss unter einem Dach. In den Handwerksberufen Schreiner-, Tischler-, Maurer- und Schneiderhandwerk sowie im Bereich Metallverarbeitung und Elektro- und Wasserinstallation kann eine Ausbildung abgeschlossen werden. 

Die Ziele der Schule sind:
⦁ Perspektiven für ein besseres wirtschaftliches Leben durch eigenes Einkommen
⦁ Eindämmung der Abwanderung in die Städte
⦁ Wirtschaftliche Unabhängigkeit für Mädchen und junge Frauen

Im März 2019 bekam nach der Sekundarschule auch die Berufsschule St. Konrad die volle Anerkennung als „Vocational Institute“. Es dürfen seitdem alle Prüfungen in der Schule selbst abgenommen werden.
In den letzten Jahren konnte das zweistöckige Hauptgebäude der Schule fertig gestellt werden, ebenso das Mädchen- und das Jungeninternat! 
Für die Fertigstellung der Werkstätten und für die Ausstattung mit Maschinen und Werkzeug fehlen noch finanzielle Mittel.

Alle Spenden gehen direkt an die Schule. 
Der Förderverein verursacht keinerlei Kosten, da alle ehrenamtlich tätig sind.

Wir freuen uns über jede Unterstützerin und jeden Unterstützer!

Übersicht:
St. Konrad Integrated Vocational School in Uganda
Leiter: Fr. Dr. Pastor Mpora
Förderverein: St. Konrad School Uganda – Bebaase e.V.

Zuletzt aktualisiert am 20. April 2020