Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Corona-Krise: Notversorgung und Betreuung für die Schwächsten!

Berlin, Deutschland

Corona-Krise: Notversorgung und Betreuung für die Schwächsten!

Berlin, Deutschland

In der Corona-Krise helfen wir sozial schwachen Kindern und Jugendlichen sowie Obdachlosen in Deutschland, indem wir Lebensmittel - und Hygieneverteilungen sowie Hausaufgabenhilfe und weitere Betreuung unterstützen. Jede Spende zählt!

J. Martens von Samaritan's Purse e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Corona-Krise betrifft uns alle. Doch die Schwächsten unserer Mitbürger sind am, härtesten betroffen: Preiswerte Lebensmittel werden knapp, Hilfsangebote eingestellt und soziale Isolation verstärkt.

Als barmherzige Samariter leiden wir mit den Betroffenen mit. In der Gewissheit von Gott geliebt und bewahrt zu sein, helfen wir schnell und direkt. So wird christliche Nächstenliebe greifbar.

Mit Ihrer Spende unterstützen wir in dieser Krise andere mit uns verbundene Organisationen. Dadurch bieten wir Ihnen die Möglichkeit, gleich mehreren Personengruppen, die Ihnen auf dem Herzen liegen, zu helfen. Folgende Einrichtungen werden durch Ihre Spende gefördert:

Das christliche Kinder- und Jugendhilfswerk Arche bietet ein Zuhause für Kinder und Jugendliche aus instabilen Familienverhältnissen. Seit der Schließung der Einrichtungen machen die Mitarbeiter nun Hausbesuche, um dringend benötigte Lebensmittel und Hygieneartikel zu verteilen und schenken Zuwendung auf digitalem Wege. Diese Arbeit unterstützen wir. So treten wir den Gefahren von häuslicher Gewalt, Verwahrlosung und sozialer Isolation in dieser Krise entgegen.

Das Diakoniewerk Simeon ist mit seiner Tee- und Wärmestube Anlaufstelle für Obdachlose in Berlin. Durch das Versammlungsverbot und das Ausbleiben an Essensspenden stehen nun aber viele Obdachlose ohne Versorgung da. „Diese Menschen brauchen unsere Hilfe, weil sie nicht mehr haben als das nackte Leben“, sagt Armutsbeauftragter Thomas de Vachroi, der mit seinem Team täglich bis zu 80 Lunchpakete an Obdachlose verteilt. Auch hier wollen wir helfen.

Mit dem Berliner Verein Neustart e. V. kümmern wir uns um Opfer von Zwangsprostitution, indem wir in dieser Krisensituation Essen und Wohnraum zur Verfügung stellen.

Wir sind mit weiteren Partnern im Gespräch, um die Unterstützung für die Schwächsten der Schwachen in unserem Land auszuweiten, sofern es die Spendensituation zulässt.

Mit Ihrer Spende helfen Sie ganz gezielt dort, wo Hilfe am dringendsten benötigt wird.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihr Samaritan`s Purse-Team


Zuletzt aktualisiert am 20. April 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über