Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Spende für Telefonbegleitung für psychisch Erkrankte in der Corona-Krise

Hamburg, Deutschland

Spende für Telefonbegleitung für psychisch Erkrankte in der Corona-Krise

Hamburg, Deutschland

Begleitung für Menschen in seelischer Notlage durch Telefonate und Mails während der Corona-Krise. Video-Schulung in Stärkung von Empowerment und Resilienz.

Bernd Andreas Czarnitzki von Genesungsbegleitung und Peerberatung Hamburg e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Für alle Menschen stellt die Bewältigung der Corona-Krise eine extreme Belastung dar. Menschen mit seelischen Erkrankungen benötigen jetzt ein hohes Maß an Unterstützung, um gesundheitliche Krisen durchzustehen und Verschlimmerungen oder Rückfälle zu vermeiden.

Die gewohnten Angebote mussten aufgrund der Ansteckungsgefahr eingestellt werden. So stehen haltgebende Angebote wie Begegnungsstätten, Selbsthilfegruppen etc. nicht zur Verfügung. Es fehlt an hilfreichen Gesprächen zur Bewältigung von Angst und Sorgen um Angehörige wie auch um die eigene Zukunft. Soziale Isolation und Einsamkeit sind Risikofaktoren für psychische Erkrankungen.

 Zwischenmenschlicher Kontakt und vertrauensvolle Beziehungen sind in Situationen extremer seelischer Belastung existenziell wichtig. Die Ansteckungsgefahr gebietet jetzt andere Formen verlässlicher Begleitung als die persönliche Begegnung.

Im Verein Genesungsbegleitung und Peer-Beratung Hamburg e.V. sind Menschen organisiert, die selbst Erfahrung in der Bewältigung seelischer Erschütterungen haben und durch Ausbildung (EX-IN) und Berufserfahrung im sozial-psychiatrischen Bereich befähigt sind, die notwendige Hilfe zu leisten. Eine tägliche Telefon-Sprechzeit, E-Mail-Begleitung, Videokonferenzen können kurzfristig für Betroffene von Betroffenen angeboten werden.

Die Hilfeleistung beinhaltet beispielsweise

  • Gespräche per Telefon oder Schriftwechsel in Mails zur seelischen Entlastung,
  • Förderung von Selbsthilfekräften, z.B. Befähigung, den Alltag trotz der Corona-Krise zu strukturieren,
  • Aufklärung über bestehende Hilfen und Ermutigung zu deren Nutzung

Das Projekt ist auf ein Jahr ausgelegt. Zur Durchführung benötigen wir einen Mobilfunkvertrag (kein PrePaid), eine Internetseite, ein Notebook (für Video-Gespräche) und einen Account für einen Anbieter von Videokonferenzen.

Der gemeinnützige Verein GBPH e.V. verfügt nicht über die finanziellen Mittel zur Anschaffung der notwendigen Technik bzw. für die laufenden Kosten der erforderlichen Dienste.
Ihre Spende ist ein solidarischer Beitrag, damit unser Verein baldmöglichst Menschen in seelischer Notlage hilfreiche Beziehungen und Krisenbegleitung auf Augenhöhe durch Peers anbieten kann.
Zuletzt aktualisiert am 30. März 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über