Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Horror-Tierschutzhof geräumt – 68 abgemagerte und kranke Hunde befreit!

Lingen (Ems), Deutschland

Horror-Tierschutzhof geräumt – 68 abgemagerte und kranke Hunde befreit!

Lingen (Ems), Deutschland

Horror-Tierschutzhof geräumt – 68 abgemagerte und kranke Hunde befreit! Viele sind, ernsthaft erkrankt. Wir brauchen dringend Unterstützung bei den Kosten für die Unterbringung, Versorgung und Tierarztkosten. Bitte helfen Sie mit einer Spende!

Tanja W. von Mensch mit Tier-Wir helfen Dir e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Am 21. Februar 2020 bekamen wir einen Hinweis, dass es einen "Tierschutz-/Gnadenhof" im Emsland gibt, mit unhaltbaren Zuständen.

Das, was sich auf diesem sogenannten „Tierschutzhof“ in den letzten Jahren ereignet hat, ist mit Worten kaum zu beschreiben.

Eine Vielzahl von Hunden wurde jahrelang unter schlimmsten Umständen gehalten.
Kadaver von toten Hunden und anderen Tieren lagen in einer „Knochengrube“ auf dem Grundstück und wurden von umherlaufenden Hühnern als Futterstelle benutzt. Verwahrloste, abgemagerte, kanke Hunde und viel frei laufendes Geflügel teilten sich ihre Unterkunft mit Regenwasser und verschimmelten Kothaufen. Einige Hunde wurden in kleinen Boxen gefangen gehalten, ohne dass sie sich artgerecht bewegen konnten. Alle Außengehege waren mit Stromdrähten gesichert! Diese Stromdrähte hatten auch Kontakt zu den Pfützen in den Gehegen dadurch bekamen die Hunde regelmäßig Stromschläge, auch wenn sie sich normal bewegen wollen.

Mittlerweile sind alle 68 ÜBERLEBENDEN Hunde gut bei verschiedenen Tierheimen bundesweit, zur Pflege, angekommen. Viele sind, ersten Informationen nach, ernsthaft erkrankt. Verwurmungen, Räude, starke Unterernährung, unbehandelte Knochenbrüche und Tumore sind nur einige der Dinge, unter denen die armen Tiere leiden müssen.

Wir brauchen dringend Unterstützung bei den Kosten für die Unterbringung, Versorgung und Tierarztkosten!

Unterschreibe auch unsere Petition:
http://chng.it/mzd7Ds9pyJ

Für ausführliche Informationen bitte hier klicken:
https://www.youtube.com/watch?v=JrdLp2I6Nzc&feature=emb_logo

https://nordnews.de/horror-tierschutzhof-geraeumt-68-hunde-gerettet/

https://nordnews.de/neues-vom-horror-tierschutzhof-die-buerokratie-geht-weiter/
Zuletzt aktualisiert am 25. März 2020