Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Nachhaltige Entwicklung im peruanischen Amazonasgebiet!

Villa Rica, Peru

Nachhaltige Entwicklung im peruanischen Amazonasgebiet!

Villa Rica, Peru

Ab Sommer werde ich das Projekt in Villa Rica unterstützen und im Bereich der Umweltbildung mitarbeiten. Der Fokus liegt dabei der nativen Bevölkerung und Natur vor Ort zu helfen.

Anna Maria Radu von VISIONEERS e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Buenos dias! Buenas tardes! Buenas noches!

Ich bin Anna, bin 18 Jahre alt und komme aus Paderborn. Schon seit einigen Jahren möchte ich mich für die Umwelt einsetzen und verschiedene Regionen der Erde bereisen. Daher werde ich ab Mitte August mein Freiwilliges Soziales/Ökologisches Jahr in Peru antreten.

Doch worum geht es?
Mein Projekt befindet sich in Villa Rica, ein kleines Dschungelstädtchen im Andenvorgebirge. Dort befindet sich das Projektzentrum meiner Organisation "Chance e.V." (https://www.chance-international.org/), die mir ermöglicht dort das Umweltbildungsprogramm zu unterstützen.

Insgesamt gibt es vier Programme in den Bereichen Entwicklungshilfe für die indigene Bevölkerung, Betreuung der Patenkinder, Hilfe im Naturschutz und Umweltbildung. Die Organisation, mit der ich während meines Auslandsaufenthalt zusammenarbeite, heißt "Atiycuy Perú" und ist die Partnerorganisation von "Chance e.V.".

Das Umweltbildungsprogramm beinhaltet verschiedene Bereiche von Naturerforschung im Regenwald und nachhaltigen Entwicklungsprojekten bis auch Arbeiten wie Garten- und Büroarbeit. Dabei werde ich viel im Kontakt und Umgang mit der nativen Bevölkerung und den Kindern vor Ort sein.

Wofür die Spenden?
"Chance e.V." kooperiert zusammen mit der Organisation "VISIONEERS e.V." (http://www.visioneers.berlin/weltwaerts), die es mir ermöglicht mein FSJ mit "weltwärts" (https://www.weltwaerts.de/de/) abzuschließen. "Weltwärts" wurde vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ins Leben gerufen.

Dadurch, dass mein Projekt von "Weltwärts" unterstützt wird, wird mir ein Großteil meiner Reisekosten finanziert und ein Rund-um Schutz geboten. Meine Entsendeorganisation "VISIONEERS e.V." muss für den restlichen Teil der Kosten aufkommen, um mir diesen Freiwilligendienst zu ermöglichen.

Generell ermöglicht "VISIONEERS e.V." nicht nur Nord-Süd Freiwilligen die Möglichkeit ein FSJ zu machen, sondern auch Süd-Nord Freiwilligen, also Interessierte aus Costa Rica zum Beispiel. Damit dieser Austausch finanziell weiterhin möglich ist und meine Organisation in der Zukunft anderen jungen Erwachsenen diese Gelegenheit bieten kann, sind Spenden wichtig.

Jetzt bist du gefragt!
Mit deiner Spende habe ich die Chance im Rahmen meiner Möglichkeiten das Projekt zu unterstützen. Außerdem können dadurch auch andere Projekte und Freiwillige unterstützt werden!

Vielen Dank für dein Interesse,
Anna :D

Zuletzt aktualisiert am 01. Mai 2020