Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Kulturfreizeit 2020 für Dortmunder Flüchtlingskinder

Dortmund, Deutschland

Kulturfreizeit 2020 für Dortmunder Flüchtlingskinder

Dortmund, Deutschland

20 Jugendliche veranstalten in den Sommerferien ein Freizeitangebot für geflüchtete Kinder. In kleinen Gruppen werden wir spielen, singen, kreativ sein uvm. Die positiven Erlebnisse dieses Projekts sollen den Integrationsprozess aktiv unterstützen.

Lukas Tiemann von Die Christengemeinschaft in Dortmund | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Seit 2016 veranstalten mehr als 20 Jugendliche und junge Erwachsene jährlich ein kulturpädagogisches Ferienprojekt für geflüchtete Kinder in Dortmund. Die Kulturfreizeit gibt Raum für intensive Begegnungen sowie kulturübergreifendes Gemeinschaftsgefühl und ermöglicht eine ausgelassene und positive Stimmung, die lange nachklingt und den Integrationsprozess wirksam unterstützt.
Einen besonders lebendigen Eindruck unserer Arbeit in den vergangenen Jahren ermöglicht eine Filmdokumentation, die über folgenden Link angesehen werden kann: cg-do.org/kulturfreizeit 
 
Die Nachfrage nach solchen besonderen Ferienangeboten ist größer denn je. Deswegen wird auch in diesem Jahr die Kulturfreizeit wieder vom 6. bis 10. Juli 2020 stattfinden.
Wir werden in kleinen Gruppen zu Flüchtlingsunterkünften, Spielplätzen in sozialen Brennpunkten und anderen Orten gehen, an denen sich die Kinder aufhalten. Dort werden wir gemeinsam mit ihnen spielen, singen, handwerklich-künstlerisch tätig sein, Märchen lesen, Theater spielen und eine Zeit fernab ihres Alltags gestalten.
Besonders in Zeiten, die von sozialer Distanzierung geprägt sind, möchten wir durch diesen positiven Impuls eine intensive Stimmung schaffen, die darauf aufbaut, bedingungslos gemeinschaftlich aufgenommen und angenommen zu werden, wie man ist.

Da wir Helfer uns aufteilen und jeweils nur mit wenigen Kindern in Kontakt treten werden, können wir einerseits den, durch die Corona-Pandemie bedingten, Mindestabstand einhalten und andererseits einer großen Anzahl Kindern unsere Aufmerksamkeit schenken und eine intensive Zeit gemeinsam mit ihnen gestalten.

Doch die diesjährige Kulturfreizeit will finanziert werden. Wir benötigen Unterstützung bei der Finanzierung von Materialien und Fahrtkosten. Außerdem legen wir Wert auf gesunde Verpflegung. Obwohl wir äußerst sparsam und kreativ kalkulieren, sind wir deshalb auf Unterstützung angewiesen.

Wenn Sie unsere Arbeit als sinnvoll sowie notwendig erachten und mit dafür sorgen möchten, dass Kinder und Jugendliche aus den Krisenregionen dieser Welt an der fünften Kulturfreizeit teilnehmen können, freuen wir uns sehr. Spenden erreichen uns auf dieser Seite, gute Gedanken überall. 

Sollte die Kulturfreizeit aufgrund der Corona-Pandemie unerwarteterweise nicht im geplanten Umfang stattfinden können, werden wir überschüssige Gelder zurücklegen und im nächsten Jahr verwenden. 
Zuletzt aktualisiert am 17. Mai 2020