Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Helfen Sie dem Theater am Rand!

Oderaue, Deutschland

Helfen Sie dem Theater am Rand!

Oderaue, Deutschland

Das Theater gerät in große Schwierigkeiten, weil wegen der Corona-Krise die Einnahmen fast komplett wegbrechen. Spenden Sie für den gemeinnützigen Theater am Rand e. V, damit wir das Theater am Leben halten und nach der Krise weiterspielen können.

Uwe Wolf von Theater am Rand e. V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Grenzpfahl, Deich, dahinter der Fluss. Zollbrücke im Oderbruch. Hier gründeten 1998 der Akkordeonist Tobias Morgenstern und der Schauspieler Thomas Rühmann das Theater am Rand.
 
Inmitten weiter Oderbruchwiesen geht die Natur mit der Kunst eine Symbiose ein. Landschaft, Wind und Wetter, prächtige Abendsonnen und mitunter auch neugierige Tiere spielen mit. Das Haus fasst 200 Zuschauer, es ist eigenwillig wie die Bewohner: Solarturm auf Eichenstämmen, mit einer Rückwand, die sich öffnen lässt. Die Schrägheit der Konstruktion verweist auf die Ästhetik der Geschichten: Handgemacht. Ohne rechte Winkel. Professionell. Aber anders. Und immer in Bewegung.
 
Gespielt werden Stücke nach literarischen Vorlagen, meist sparsam umgesetzt ohne viele Requisiten. Sprache und Musik fügen sich zu etwas Neuem. Im Repertoire sind unter anderem: Siddhartha, Dshamilja, Der Schimmelreiter, Die Entdeckung der Langsamkeit, Ein ganzes Leben.
 
Regelmäßig gastieren bekannte Jazzmusiker, darunter Pascal von Wroblewski, Günther Fischer, Uschi Brüning. Im Sommer trifft sich die Berliner Singer-Songwriter-Szene zum Festival „Liederlauschen am Rand“. Regionale und globale Themen werden in der Reihe „Randthemen“ diskutiert: Agrarwende, Ernährung, kooperative Wirtschaft.
 
Ein Markenzeichen ist die Zahlweise. Es gilt „Eintritt bei Austritt“: Die Besucher entscheiden selbst, was ihnen die Vorstellung wert ist. 

Dieser Austritt fällt nun weg, weil auch wir aus Sicherheitsgründen schließen müssen. Das trifft uns hart, denn wir bekommen kaum öffentliche Förderung. Bitte helfen Sie uns, diese Krise zu überstehen.
Zuletzt aktualisiert am 30. März 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über