Deutschlands größte Spendenplattform
28

Beendet Volle Näpfe während der Corona-Krise

Ein Projekt von Berliner Tiertafel e.V.
in Berlin, Deutschland

Die Futterausgabe der Tiertafel fällt wegen der Corona-Pandemie aus. Daher finden wir andere Wege, um die Tiere zu versorgen. Bitte helft uns mit einer Spende diese Wege zu beschreiten!

Linda Hüttmann
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die "Corona-Krise" trifft die ganze Gesellschaft - auch die Tiere.

Um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, wurden sämtliche Veranstaltungen abgesagt bzw. verboten. Daher findet bis auf weiteres auch keine Futterausgabe bei der Berliner Tiertafel statt. 
Doch die Hunde, Katzen, Nager & Co. der hilfebedürftigen Menschen sollen dennoch keinen Hunger leiden. 
Anfang März haben wir an die Tierhalter bereits Futter für vier Wochen verteilt. Wie es im April weiter geht, war zu diesem Zeitpunkt noch nicht abzusehen.
Nun haben wir folgenden Notfall-Plan geschmiedet: Damit die Näpfe in den kommenden Wochen nicht leer bleiben, wollen wir den Tiertafel-Nutzern Gutscheine zuschicken, mit denen sie Futter für ihre Lieblinge kaufen können. Benötigen Tiere besonderes Spezialfutter, das im freien Handel nicht verfügbar ist, werden wir dieses separat bestellen und an die Halter liefern lassen.
Um die Gutscheine und das Porto finanzieren zu können und um das Spezialfutter zu kaufen, brauchen wir dringend eure Hilfe. 

+++ UPDATE 1: Da während der Schließzeit auch keine kostengünstige Tierarzt-Sprechstunde bei der Tiertafel stattfinden kann, müssen kranke Tiere im Notfall auf andere Praxen ausweichen. Hierfür wollen wir hilfebedürftigen Tierhaltern Kostenzuschüsse geben, damit die Tiere auch während der Krise optimal versorgt werden können.  +++

+++ UPDATE 2: Da nur noch wenige Menschen auf den Straßen unterwegs sind und alle voneinander Abstand halten, können Obdachlose kein Geld mehr für sich und ihre Tiere erschnorren. Daher sind unsere wöchentlichen Touren für obdachlose Tierhalter umso wichtiger. Sie erhalten eine warme Mahlzeit und Futter für ihre Tiere und werden mit den nötigsten Dingen versorgt, z.B. Hygieneartikel und Schlafsäcke. Dafür werden Geldspenden benötigt.