Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Corona-Hilfe für freischaffende darstellende Künstler:innen

Berlin, Deutschland

Corona-Hilfe für freischaffende darstellende Künstler:innen

ensemble-netzwerk und BFDK von ensemble-netzwerk und BFDK | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die Corona-Pandemie hat die Theaterkultur in Deutschland nun bald seit einem ganzen Jahr zum Erliegen gebracht. Darunter leiden haben vor allem die freiberuflichen, hybrid arbeitenden und solo-selbstständigen Theaterschaffenden. Sie fallen durch die Raster der staatlichen Hilfen und stehen nun vor existenziellen Problemen.
 
14 Verbände haben sich zusammengeschlossen, um hier direkte Abhilfe zu schaffen. Die Spendenaktion vom ensemble-netzwerk initiiert und in Kooperation mit dem Bundesverband Freie Darstellende Künste (BFDK) durchgeführt.
Wir sammeln Spenden, die den bedürftigen Künstler:innen zugutekommen sollen. Wir helfen mit finanziellen Zuwendungen, damit Rechnungen und Miete bezahlt und für einen Moment die konstante Krise vergessen werden kann.
 
Wir stehen hier allerdings vor einem strukturellen Problem. In den vergangenen Monaten hat sich gezeigt, dass es massive Nachbesserungsbedarfe in Fragen der sozialen Absicherung der freischaffenden Künstler:innen gibt. Es muss sich etwas ändern!
 
Aufgrund der Pandemie werden viele Gäste plötzlich nicht weiter beschäftigt, Gagen fallen spontan aus, viele finden sich in einem Existenzkampf wieder. Was tun, wenn Du Deine Profession nicht weiter ausüben kannst? 

Freiberufliche Künstler:innen brauchen in dieser Zeit mehr als sonst rechtlichen Beistand und Vertretung. In der Pandemie müssen sie sich mehr als sonst gegen Rechtsverletzungen, unberechtigte Absagen von Vorstellungen und unklare Rechtslagen zur Wehr setzen. Sie brauchen Expert:innen, die diese Anliegen sammeln und in die Politik tragen. Sie brauchen Sicht- und Hörbarkeit. 
Deswegen sammeln wir diese Spenden auch, um sie im Sinne des Schutzes der Freiberuflichen für die Kosten einzusetzen, die bei Klagen, Rechtsstreitigkeiten, Beratungen zur Klärung der Rechtslage etc. anfallen.

Wir danken Dir im Namen aller, die diese Unterstützung gerade dringend benötigen. Denn auch hier gilt: YOU ARE NOT ALONE. 
 
DANKE VIELMALS! STAY SAFE and HEALTHY!
 
Alle Informationen zur Spendenaktion und zum Bewerbungsablauf finden Sie hier.

Voraussetzung der Bewilligung von Geldern für einen rechtlichen Beistand ist eine dezidierte Prüfung jedes einzelnen Sachverhalts durch eine:n Rechtsanwält:in. Ziel ist die Klärung des Status von freischaffenden Künstler:innen. Im Falle eines erfolgreiches Rechtsstreites werden die bereits bewilligten Förderungen zur Führung des Rechtsstreites für die Spendenaktion wieder zur Vergabe frei gegeben.
Die hier eingeworbenen Mittel dürfen den Betroffenen 1. für die Zeit der Corona-Krise und 2. für die noch nicht abzusehenden Folgeschäden aufgrund der Corona-Krise zugewendet werden, in der sie in ihrer Existenz gefährdet sind und die Gelder daher dringend benötigen.
Zuletzt aktualisiert am 30. Januar 2021