Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Helferportal zum Management der Corona-Krise in Freiburg

Freiburg im Breisgau, Deutschland

Helferportal zum Management der Corona-Krise in Freiburg

Freiburg im Breisgau, Deutschland

Wir bauen in der Korona-Krise ein digitales Unterstützungsnetzwerk in Freiburg auf, zusammen mit den bereits existenten Nachbarschafthilfen und neu Engagierten. Ziel ist die Versorgung hilfsbedürftiger Menschen innerhalb von 24 Stunden.

Nils Adolph von SAGES eG | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die inklusive Sozial- und Quartiersgenossenschaft SAGES eG baut in der Korona-Krise ein soziales Unterstützungsnetzwerk auf, zusammen mit neu Engagierten und den bereits existenten Nachbarschafthilfen. Ziel ist es hilfsbedürftige Menschen innerhalb von 24 Stunden qualifiziert und zuverlässig zu versorgen und deren sozialen Nahraum zu entlasten. Dafür stellen wir einen inklusiven Ansatz mit Koordinations- und Pflegekräften, bürgerschaftlichem Engagement, hervorragend funktionierender Logistik und einem hohen Grad der Digitalisierung bereit. Mehr zum Konzept hier lesen...

Die Software „Helferportal“ hilft uns ein Netzwerk mit vielen ehrenamtlichen Helfern zu managieren und die „Last“ auf viele Schultern zu verteilen. Dabei sorgt unser System dafür, dass das Engagement für den einzelnen Helfer nicht zur Last, sondern zur Bereicherung wird. Das wiederumerreichen wir, indem die Helfer nur passgenaue Einsatzanfragen bekommen.

Dazu werden im Profil der Helfer die gewünschten Tätigkeiten, mögliche Zeitfenster für Einsätze, geografisches Einsatzgebiet, Qualifikationen, Interessen, gewünschte Einsatzstunden etc. hinterlegt. Sobald eine unserer Fachkräfte einen Hilfebedarf in das System eingibt, fragt das System bei passenden Helfern und Helferinnen per App oder SMS-Service die Einsatzbereitschaft ab. Die Verbindlichkeit der Versorgungsstruktur wird durch die Engmaschigkeit des Netzwerkes und durch die schnelle, digitale Helfersuche und Einsatzkoordination erreicht. 

Die Qualität wird durch die angestellten Fachkräfte sichergestellt, die jede*n hilfsbedürftigen Menschen persönlich aufnehmen und dessen Bedarf erheben. Sie beraten gegebenenfalls auch das nahe soziale Umfeld und schulen die engagierten Helfer*innen leiten sie an und begleiten sie. Außerdem führen wir elektronische und telefonische Zufriedenheitsbefragungen auf Helfer- und Klienten-Seite durch um Betrüger*innen nur eine Chance zu geben.

Der Betrieb soll für Helfende als auch für Hilfsempfänger völlig kostenfrei sein, so dass wir auf Euren Zustupf angewießen sind.
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020