Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert Welcome to Lenin! Eine Lenin-Statue in Gelsenkirchen

Gelsenkirchen, Deutschland

1 / 4

Finanziert Welcome to Lenin! Eine Lenin-Statue in Gelsenkirchen

Gelsenkirchen, Deutschland

Die Lenin-Statue soll ein "Denk-mal" an den revolutionären Geist Lenins sein für alle, die nach einem Ausweg aus dem Kapitalismus suchen - und ein sichtbares Standbild gegen die Rechtsentwicklung und faschistische Tendenzen.

Christoph Gärtner von Willi Dickhut Stiftung e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Am 14. März 2020, knapp 150 Jahre nach seinem Geburtstag, sollte der russische Revolutionär, marxistische Arbeitertheoretiker und Leiter der Oktoberrevolution 1917 nach Gelsenkirchen kommen: In Form einer über zwei Meter großen gusseisernen Statue vor der 'Horster Mitte' - einem Dienstleistungszentrum mitten in Gelsenkirchen-Horst, in dem unter anderem das Willi-Dickhut-Museum und die Bundeszentrale der MLPD ihren Sitz haben. Die etablierten Parteien in Gelsenkirchen samt der bürgerlichen Presse haben Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, um  das zu verhindern. Aufgrund einer breiten Mobilisierung konnte schließlich vor zwei Gerichtsinstanzen der Aufbau durchgekämpft werden. Doch das Corona-Virus war stärker selbst als der gusseiserne Lenin. Der Aufbau musste daher verschoben werden.
Die Lenin-Statue ist aus den 1930er-Jahren. Weltweit gab und gibt es nur eine Handvoll aus dieser Form. Die Aufstellung der Lenin-Statue ist Teil einer bundesweiten Bewegung ‚Gib Antikommunismus keine Chance‘
Zuletzt aktualisiert am 20. November 2020