Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Inklusive Reitfreizeit 2020

Gornhausen, Deutschland

Inklusive Reitfreizeit 2020

Gornhausen, Deutschland

Wir möchten auch in 2020 wieder unsere inklusive Reitfreizeit für 15 Kinder mit und ohne Autismus durchführen. Wir verbringen in den Sommerferien vier Tage in Gornhausen, wo wir in Zelten übernachten, gemeinsam kochen/grillen, reiten und spielen.

B. Pfeiffer-Jung von Autismus Trier e.V | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Wir möchten auch in 2020 wieder unsere inklusive Reitfreizeit für 15 Kinder mit und ohne Autismus durchführen. 

Wir verbringen  in den Sommerferien vier Tage in Gornhausen, wo wir in Zelten übernachten, gemeinsam kochen/grillen und spielen. Wir werden täglich mit einer Reittherapeutin und ihren Pferden arbeiten und bei hoffentlich schönem Wetter Abenteuer in der Natur erleben. Die Leitung der Freizeit übernehmen Autismus-erfahrene Betreuer.

Die Freizeit richtet sich an Kinder und Jugendliche mit und ohne Autismus-Spektrum-Störung. 

Autistische Kinder haben wegen ihrer anders funktionierenden Wahrnehmungsverarbeitung im Gehirn oft Bedenken oder sogar Angst, an Freizeitaktivitäten ihrer Altersgenossen teilzunehmen, obwohl sie dies gerne täten. Sie verstehen soziale Regeln nicht intuitiv, sondern erlernen sie im Laufe der Zeit. Manche reagieren zu stark oder zu wenig auf Sinnesreize (Lärm-, Lichtempfindlichkeit; fehlendes Schmerzempfinden), auch das Körperempfinden kann gestört sein. Man spricht bei Autismus von einer "Spektrum-Störung", weil die Auswirkungen bei jedem einzelnen ganz unterschiedlich sind. 

Auf unserer Freizeit haben Kinder und Jugendliche mit und ohne Autismus die Gelegenheit, sich auf Augenhöhe zu begegnen und sich ungezwungen kennen zu lernen. Sie können Vorurteile abbauen und gemeinsam Spaß haben. Alle Kinder profitieren von den reittherapeutischen Übungen, dem Umgang mit den Pferden und den Aktivitäten in der Natur.

Die Eltern zahlen einen Eigenbeitrag zur Freizeit; die restlichen Kosten müssen wir über Spendengelder abdecken.

Wir benötigen auch diesmal Ihre Hilfe - Kosten für Verpflegung, Miete für die Campingwiese und die Nutzung des Bürgerhauses (Küche und sanitäre Anlagen), Versicherung, Pferde und Reittherapeutin sowie eine Aufwandsentschädigung für unsere Betreuer müssen aus Spendengeldern finanziert werden. 

Zuletzt aktualisiert am 05. Februar 2020