Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Integration geht durch den Magen - Eine mobile Küche für Köln

Köln, Deutschland

Integration geht durch den Magen - Eine mobile Küche für Köln

Köln, Deutschland

Mit einem selbstgebauten mobilen Küchenanhänger wollen wir noch mehr Menschen an einem Tisch zusammenbringen. Gemeinsames Kochen als interkultureller Austausch ermöglicht Begegnungen auf Augenhöhe & soziale Teilhabe für Menschen mit Fluchterfahrung.

Jana E. von Über den Tellerrand kochen Köln e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Seit 2015 organisiert Über den Tellerrand kochen Köln e.V. Kochveranstaltungen bei denen sich Menschen aus verschiedenen Kulturen kennenlernen können. Wir lieben Kochen und Essen – und gemeinsam mit anderen macht das noch viel mehr Spaß! Wir wollen Kölner*innen, egal ob mit oder ohne Fluchterfahrung, eine Plattform bieten, wo sie sich austauschen und Freunde werden können.

Unsere Vision

  • Durch die mobile Küche sollen Barrieren abgebaut und weitere Nachbarschaften erreicht werden, in denen bisher kaum interkultureller Austausch stattfindet.
  • Auch an Schulen, in Vereinen oder Firmen soll die mobile Küche den Austausch unter Menschen fördern und Vielfalt in die Gesellschaft tragen. 

Unser Projekt
Wir möchten einen mobilen und klimaneutralen Küchenanhänger bauen, der eine lange Tafel und Kochmöglichkeiten für ca. 20 Personen bietet. Die Veedelsküche wird in den Sommermonaten mit dem Fahrrad zu zentralen Plätzen in Kölner Veedeln transportiert und dort aufgestellt. An dem Anhänger werden verschiedene Veranstaltungen wie Infoabende zum Thema Flucht & Migration, Kochabende mit Kölner*innen oder Kochkurse mit Schulklassen stattfinden.

Der Anhänger soll außerdem genügend Raum dafür bieten, dass die Nachbarschaft eigene Ideen für Veranstaltungen einbringen kann. Wir wollen so die individuellen Bedürfnisse der Menschen vor Ort berücksichtigen.

Köln ist eine bunte und offenen Stadt in der Vielfalt gelebt wird. Dennoch gibt es, wie in allen Großstädten, auch in Köln Stadtviertel und Nachbarschaften, in denen sich die direkten Nachbarn nur selten näher kennenlernen. Für dieses Kennenlernen wollen wir mit unserem Projekt einen ersten Anstoß geben.

Als neutraler Ort bietet die Veedelsküche Raum und Atmosphäre für Begegnungen auf Augenhöhe und macht es den Menschen leicht, aufeinander zuzugehen und in Kontakt miteinander zu treten. So sollen Vorurteile weiter abgebaut und das Miteinander in den einzelnen Stadtteilen gefördert werden.

Unser Verein
Über den Tellerrand kochen Köln e.V. setzt sich seit vielen Jahren dafür ein, dass Begegnungen auf Augenhöhe zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrungen geschaffen werden.  In Köln haben diese Begegnungen in den letzten 4 Jahre hauptsächlich bei gemeinsamen, mehrmals im Monat stattfindenden Kochabenden stattgefunden.

Zu unseren Veranstaltungen kommen Menschen, die dem Thema Integration positiv gegenüberstehen und interkulturellen Austausch aktiv suchen. Wir wollen diese Community erhalten und erweitern. Gleichzeitig wollen wir aber mit unserem neuen Projekt auch Menschen erreichen, die bis jetzt wenig Kontakt zum Thema Flucht & Migration haben und auch dort den Dialog über das gemeinsame Kochen und Essen herstellen.

Unterstützt uns dabei, noch mehr Menschen an einen Tisch zu bringen und die Stadt Köln noch bunter zu gestalten!
Zuletzt aktualisiert am 22. Januar 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über