Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Rettet unser Tierheim Ransbach-Baumbach Glückshunde e. V.!

Ransbach-Baumbach, Deutschland

Rettet unser Tierheim Ransbach-Baumbach Glückshunde e. V.!

Ransbach-Baumbach, Deutschland

Wir müssen die Auflagen des Veterinäramtes erfüllen. Das geben unsere Räumlichkeiten im jetzigen Zustand nicht her. Wir benötigen dringend Mittel für Umbauarbeiten am jetzigen oder einem anderen geeigneten Standort. Sonst droht uns die Schließung.

Tierheim Ransbach-Baumbach von Glückshunde e. V. - Tierheim Ransbach-Baumbach | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Das AUS für unser Tierheim Ransbach Baumbach und unserem Tier- und Menschenschutz Verein Glückshunde e.V.?
...
Unser Tierheim steht vor der Schließung. Auflagen der Behörden zwingen uns dazu.
Alle, die uns seit Jahren kennen, wissen, dass wir nicht alle Vorgaben und Vorschriften erfüllen können, da uns einfach der Platz und vor allem das Geld für solche massiven Umbau- und Anbaumaßnahmen fehlt. Das Geld, das wir durch Spenden und Mitgliedsbeiträge erhalten haben, haben wir komplett für unsere Tiere eingesetzt. Haben Menschen geholfen, die sich Tiere eigentlich nicht leisten können, haben Einfangaktionen und Kastrationsaktionen zigmal durchgeführt, sind rund um die Uhr im Namen des Tierschutzes im Einsatz. Es sind ja nicht nur die Öffnungszeiten, an denen wir im Einsatz sind. Wir sind jeden Tag von Sonntag bis Sonntag rund um die Uhr im Einsatz. ... Die Auflagen, die wir jetzt bekommen haben, die eigentlich völlig normal sind, sind für uns nicht umsetzbar. ...
Jetzt, da wir so groß geworden sind und bis heute ca. 1000 Hunde, 1200 Katzen,
210 Kleintiere plus unzählige Fundtiere, die zum Glück Ihren Besitzer wiedergefunden haben, kommen natürlich die Behörden und sagen, aber jetzt müsst ihr die Auflagen erfüllen. Einige sind kein Problem, andere sind riesige Probleme. Da wären z. B. ein Container für die Hundequarantäne und ein Container für die Katzenquarantäne, im Hof steht ein Holzhaus, das muss weg, weil sich Holz schlecht, bis gar nicht desinfizieren lässt. Das gesamte Pflaster muss raus, der Hof muss angehoben werden, dann betoniert werden und mit einem speziellen Anstrich versehen werden, damit man den Boden desinfizieren kann. Das natürlich auch in allen Bereichen, also das gesamte Tierheim, Wir müssen einen Futterraum haben der sicher vor Ratten und Feuchtigkeit ist, wir müssen einen Aufenthaltsraum haben, wir brauchen eine Küche, in der man auch desinfizieren kann, wir brauchen ein Büro, wir müssen die Außenanlagen mit neuen Zaunanlagen versehen. Zaunanlagen die natürlich auch wieder ausbruchsicher sind. Wir müssen Überdachungen haben, wir müssen Parkplätze nachweisen können, wir brauchen Toiletten für Frauen und Männer, wir brauchen mehr Platz für die Container, wir müssen eine Müllbeseitigung nachweisen. Müll ist leider für uns immer ein großes Problem, der Weg zu uns müsste sauber gehalten und zum Teil geteert werden uvm. Hier reden wir schnell über Kosten, die nur mal grob gerechnet bei ca. 50.000,00 Euro liegen. ..... Sonst müssen wir zu Ende März das Tierheim schließen und versuchen unsere Langzeithunde und Katzen in andere Tierheime unter zu bekommen. Das wäre zwar für die Tiere nicht so gut, aber es müsste ja eine Lösung her, wenn wir zu machen müssen!
...
Sind wir am Ende? Oder bekommen wir das alle zusammen hin?
...
‼️Jeder Cent hilft‼️
Liebe Grüße
Udo Keller
Vorstandsvorsitzender Glückshunde e.V.
Tierheim Ransbach Baumbach

Der Text wurde aus Platzgründen gekürzt. Die volle Version finden Sie unter Aktuelles auf unserer Homepage www.tierheim-ransbach-baumbach.de
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020