Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Tieren eine Stimme geben! Musikprojekt spendet für Deutsches Tierschutzbüro

Berlin, Deutschland

Tieren eine Stimme geben! Musikprojekt spendet für Deutsches Tierschutzbüro

Berlin, Deutschland

Deutschlands erstes veganes Musikprojekt zum Tierschutz spendet nicht nur alle Streamingeinnahmen aus ihrer "Vegan EP", sondern möchte darüber hinaus noch zum Spenden für den Tierschutz aufrufen. Alle Informationen unter www.eine-stimme-geben.de

Niko Rittenau von Deutsches Tierschutzbüro e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

In 2019 haben wir, der vegane Ernährungswissenschaftler Niko Rittenau und die beiden veganen Musiker Flaex und Flo Hillen uns zusammengeschlossen, um gemeinsam Musik im Namen der Tiere zu machen. Das Ergebnis dieser Arbeit ist unsere gemeinsame "Vegan EP" mit sechs Song zum Thema Tierschutz, die am 10. Januar 2020 erscheint. Alle Streamingeinnahmen von Plattformen wie Spotify, Deezer, etc. werden dabei zu gleichen Teilen an die beiden Organisationen "Das Deutsche Tierschutzbüro e.V." und "ProVeg Deutschland e.V." gespendet. Darüber hinaus möchten wir über diesen Weg Menschen zusätzlich zum Spenden animieren, um auch über das Streamen der Songs hinaus etwas für den Tierschutz tun zu können. Sämtliche Informationen zum Projekt gibt es unter www.eine-stimme-geben.de

Das Deutsche Tierschutzbüro e.V. leistet wichtige Aufklärungsarbeit, um
die Missständen in der industriellen Massentierhaltung zu dokumentieren und dagegen vorzugehen. Hierfür benötigt das Team neue Kameras und Equipment, um Beweise von Gesetzesbrüchen zu filmen. Hier wollen wir helfen und spenden daher sowohl 50 % der Streamingeinnahmen der "Vegan EP" (die anderen 50 % werden an ProVeg Deutschland e.V. gespendet) und möchten zusätzlich über diesen Weg Spenden generieren, um das notwendige Kapital zur Verfügung zu stellen, damit das Deutsche Tierschutzbüro seine wichtige Arbeit weiterhin  bestmöglich machen kann. Mehr Informationen dazu gibt es unter  www.tierschutzbuero.de/geborenumzusterben
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020