Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Containerprojekt für obdachlose Frauen in Hamburg

Hamburg, Deutschland

Containerprojekt für obdachlose Frauen in Hamburg

Hamburg, Deutschland

Das Containerwohnprojekt für obdachlose Frauen ist ein einzigartiges Kooperationsprojekt der Hamburger Caritas und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften.

T. Spiewak von Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

In Hamburg sind mehr als 2.000 Frauen wohnungslos. Das Leben auf der Straße ist gerade für Frauen besonders schwierig. Sie sind stark von Unterdrückung, Gewalt und sexueller Ausbeutung betroffen. Die Lebenslage von obdachlosen Frauen ist geprägt von Armut, Verschuldung, Isolation und Ausgrenzung. 

Trotz vielfältiger Angebote für obdachlose Menschen in der Stadt Hamburg, mangelt es an geeigneten Projekten speziell für wohnungslose Frauen.

Der Caritasverband bietet aus diesem Grunde in Kooperation mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) ein Containerprojekt für obdachlose Frauen an. In diesem niedrigschwelligen Projekt können Frauen aufgenommen werden und einen eigenen Container mit einem Bett, einem Schrank, Tisch und Stuhl beziehen. Die Grundversorgung wird über Spenden sichergestellt.

Die Frauen erhalten auf Wunsch soziale Beratung und Unterstützung bei Behördengängen. 
Die direkten Hilfen für die Frauen übernehmen Studierende des Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit der Hochschule. Sie werden bei ihrer Arbeit von einer Sozialarbeiterin unterstützt.

Für viele Frauen ist dieses Projekt eine Möglichkeit zum  Ausstieg aus der Obdachlosigkeit. Wir unterstützen sie dabei, neue Wege zu gehen. 

Sei auch du dabei und spende für die Bedarfe dieses Projektes!

Zuletzt aktualisiert am 07. September 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über