Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Stratosphärenprojekt-SchülerInnen des Heriburg-Gymnasium wollen hoch hinaus

Coesfeld, Deutschland

Stratosphärenprojekt-SchülerInnen des Heriburg-Gymnasium wollen hoch hinaus

Coesfeld, Deutschland

Mithilfe eines Wetterballons wird eine Styroporsonde auf eine Reise in die Stratosphäre geschickt. Dabei können verschiedene Messwerte und Videos aufgezeichnet werden.

D. Zazopoulos von Verein der Förderer des städt. Heriburg-Gymnasiums | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

» MINT-Schulprojekt am Rande des Weltalls «

Das Klassenzimmer am Rande des Weltalls soll unsere Schülerinnen und Schüler begeistern: Das Schwarz des Weltraums wird sichtbar und die Erde beginnt, als Kugel zu erscheinen. Wir befinden uns in einer Höhe von über 35.000m – das ist dreimal höher, als Verkehrsflugzeuge fliegen. Eine einzigartige und faszinierende Kulisse. Und gefilmt wurden die Aufnahmen nicht etwa durch die NASA, sondern durch eine Schülergruppe. Das ist nicht möglich? Doch, das ist es. Und unsere Schüler können das auch, mit Ihrer Unterstützung.
Mithilfe eines Wetterballons wird eine Styroporsonde auf eine Reise in die Stratosphäre geschickt. Dabei können verschiedene Messwerte und Videos aufgezeichnet werden. Diese werden dann später im Unterricht ausgewertet.

Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über