Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Helfen Sie unserem Seevogel des Jahres 2020!

Norderoog, Deutschland

Helfen Sie unserem Seevogel des Jahres 2020!

Norderoog, Deutschland

Unterstützen auch Sie unsere Arbeit mit einer kleinen Spende! Wir wollen mit den Spenden unsere Arbeit auf der Hallig Norderoog verbessern, dort brüten die Flussseeschwalben noch ungestört, begleitet von einem freiwilligen Vogelwart.

I. Brüning von Verein Jordsand | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der Verein Jordsand hat die Flussseeschwalbe zum „Seevogel des Jahres 2020“ gewählt. Die elegante Küstenbewohnerin steht hierzulande exemplarisch für die beiden globalen Umweltkatastrophen unserer Zeit: den 
Klimawandel und den dramatischen Verlust der biologischen Vielfalt. In 
Deutschland hat die Flussseeschwalbe leider einen festen Platz auf der Roten Liste der gefährdeten Brutvögel eingenommen und gilt seit 2007 mit einem Bestand von 9.000-10.500 Paaren als stark gefährdet. 
Die Schirmherrschaft für den Seevogel des Jahres 2020 hat der Expeditions- und Polarforscher Arved Fuchs übernommen. Arved Fuchs ist seit mehr als 40 Jahren monate- oder sogar jahrelang auf den Ozeanen in Arktis und Antarktis unterwegs und war schon immer fasziniert von den agilen Flugkünsten der Seeschwalben, die sein Forschungsschiff Dagmar Aan auf seinen Reisen häufig begleiten.  

Seit mehr als 111 Jahren hat sich der Verein Jordsand dem Schutz von Seevögeln an unseren Küsten verschrieben. Er betreut über 20 Schutzgebiete vorwiegend an Nord- und Ostsee, von Helgoland über das nordfriesische und hamburgische 
Wattenmeer, die Unterelbe, bis zur schleswig-holsteinischen und vorpommerschen Ostseeküste rund um Rügen. Zum mittlerweile siebten Mal ernennt der Verein Jordsand einen seiner Schützlinge zum Seevogel des Jahres. Nach dem 
Austernfischer (2014), der Brandseeschwalbe (2015), dem Basstölpel (2016), der Eisente (2017), dem Sandregenpfeifer (2018) und der Eiderente (2019) wurde nun die Flussseeschwalbe zum Seevogel des kommenden Jahres bestimmt. Weitere Infos auf www.jordsand.de. 

Unterstützen auch Sie unsere Arbeit mit einer kleinen Spende! Wir wollen mit den Spenden unsere Arbeit auf der Hallig Norderoog verbessern, dort brüten die Flussseeschwalben noch ungestört, begleitet von einem freiwilligen Vogelwart. 
Wir wollen das Brutgeschehen so wenig wie möglich stören, dafür müssen wir unsere Ausrüstung auf der Hallig modernisieren. Mit Webcams und Spektiven lässt sich das Brutgeschehen von unserer Vogelwarthütte aus beobachten, ohne die sensiblen Tiere zu stören. Mit Datenloggern wollen wir Hochwässer, sogenannte Landunter, dokumentieren. Mit einem einzigen Hochwasser kann die Brut der Flussseeschwalben zerstört werden, die Nester, Eier und Küken werden weggeschwemmt. Mit einem Datenlogger können die genauen Wasserstände ermittelt werden, so können wir Rückschlüsse auf die Auswirkungen des Klimawandels ziehen.



Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über