Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Chancengleichheit durch Lernförderung

Köln, Deutschland

Chancengleichheit durch Lernförderung

Köln, Deutschland

Ziel unseres Projektes ist es, mit Bildung Chancengleichheit von Kindern zu fördern. Mit einer individuellen Lernförderung wollen wir den Kindern unabhängig ihrer Herkunft, Geschlecht, Kultur oder Status optimale Entwicklungsmöglichkeiten bieten.

Kinder- und Jugendzentrum Meschenich von Kinderzentrum Meschenich | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Ziel des Projekts ist es, mit Bildung Chancengleichheit von Kindern zu fördern. Chancengleichheit bedeutet, dass jedes Kind unabhängig von seiner Herkunft, seinem Geschlecht, seiner kulturellen und ethischen Zugehörigkeit sowie dem sozialen Status seiner Familie optimale Entwicklungsmöglichkeiten hat und seine Potenziale entfalten kann. 

Mit der individuellen Lernförderung tragen wir maßgeblich zu den Bildungserfolgen der Kinder und Jugendlichen bei. Bildung führt zu einer positiven Beeinflussung der späteren beruflichen und gesellschaftlichen Teilhabe sowie eine gelingende Integration von Kindern nichtdeutscher Herkunft.

Was wird gebraucht?

Benötigt werden Mittel für Bildungsangebote aller Art, Mittel für individuelle Lernförderungen, Mittel zur Deckung der Grundbedürfnisse (z. B. eine warme Mittagsmahlzeit) und vieles mehr, was im Kontext mit „Kinder mit Armut als Lebenslage“ steht.
Bei manchen Kindern reichen ein paar extra Stunden Nachhilfe aus, um wieder den Mut zurückzufinden, die Klausuren in der Schule schaffen zu können. Wir wollen den Kindern Trainings und Möglichkeiten bieten, um sie auf ihrem Bildungsweg bestmöglich begleiten und fördern zu können. 
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über