Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Spende für den Ausbau unseres interkulturellen Gemeinschaftsgartens!

Gernsbach, Deutschland

Spende für den Ausbau unseres interkulturellen Gemeinschaftsgartens!

Gernsbach, Deutschland

Unser "Lebensgarten" ist ein interkultureller Begegnungsort – und ökologisch nachhaltig nach Prinzipien der Permakultur bewirtschaftet. Hilf uns beim Ausbau unseres Gemeinschaftsgartens!

Frauke Kess von Pferde bewegen Menschen e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der Weidenhof in Staufenberg ist ein Erlebnisraum für Mensch und Tier. Hier setzen wir uns insbesondere für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ein, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden. Seit Januar 2015 sind wir hierfür als freier Träger der Jugendhilfe anerkannt.

Hilf mit, unserem Gartenprojekt „Lebensgarten“ mehr Vielfalt einzuhauchen!

Der Gemeinschaftsgarten ist ein interkultureller Begegnungsort – und zudem ökologisch nachhaltig nach Prinzipien der Permakultur bewirtschaftet. Mit Deiner Spende förderst Du die Anschaffung von Werkzeug, die Einrichtung einer Einmachküche, den Ausbau unseres Gewächshauses und den Bau eines neuen Kompostareals!

Wir sehen Gemeinschaftsgärten als Meilenstein der Flüchtlingsintegration. Denn unser „Lebensgarten“ bietet Familien mit Migrations- und Flüchtlingshintergrund die Möglichkeit, sich dauerhaft in die Dorfgemeinschaft Staufenbergs zu integrieren. Gerade Flüchtlingsfamilien mit offenem Aufenthaltsstatus und ohne Arbeitserlaubnis sind in einer Warteposition, die zu Gefühlen von Sinnlosigkeit, Frustration und Aggressionen innerhalb der Familie führen können. Darunter leiden natürlich auch die Kinder. Viele Familien haben zudem traumatisierende Erlebnisse hinter sich. Um die TeilnehmerInnen neben dem gemeinsamen Gärtnern und Werken auch professionell begleiten zu können, ist uns daher eine psychosoziale Fachbetreuung ebenso wichtig.

Wir ermöglichen allen Familienmitgliedern eine sinnhafte und erfüllende Aktivität auf dem Hof zu finden. Neben dem Gemeinschaftsgarten gibt es die Möglichkeit in der Werkstatt, bei den Tieren oder auch in der Küche mitzuhelfen. So kann jede Altersgruppe seinen Bedürfnissen nachgehen, ob nun kultureller Austausch, Kochen, Entspannung oder Bewegung. 

Beim gemeinsamen Tun gibt es mit unserem gelernten Gärtner natürlich auch allerlei Inhaltliches zu den Themen Anbau von Gemüse, Kräutern und Obst sowie Selbstversorgung zu lernen.

 Wir wünschen uns...
  • neues, besseres Werkzeug, da unser Aktuelles ziemlich alt und zum Teil auch einfach nicht für die anfallenden Arbeiten geeignet ist. Um die TeilnehmerInnen gut ausrüsten zu können und ein tolles Ergebnis zu erzielen, möchten wir Neues anschaffen. 
  • eine Einmachküche, um Teile der Ernte besser konservieren zu können. Dadurch entsteht neben dem Gärtnern ein neuer Tätigkeitsschwerpunkt für interessierte Teilnehmer und wir schließen den Kreislauf vom Säen über die Ernte bis hin zu Verarbeitung der Früchte und des Gemüses. 
  • den Ausbau unseres Gewächshauses für ein leichteres Arbeiten und bessere Ergebnisse in der Kultivierung unserer Gemüsepflanzen. Das umschließt z.B. automatische Fensteröffner für eine bessere Belüftung. 
  • ein neues großzügiges Kompostareal, da wir die großen Mengen an anfallenden organischen „Abfällen“, wie z.B. Mist, Grünschnitt, Garten- und Küchenabfälle zukünftig noch stärker und sinnvoller in die natürlichen Gartenkreisläufe zurückführen wollen.
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020