Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Nachbarschaftsgaerten e.V.

Um dauerhaft den „grünen Freiraum für Viele im städtischen Raum“ zu etablieren und das Projekt „Gemeinschaftsgarten“ weiterzuentwickeln, braucht der Nachbarschaftsgärten e.V. Deine Unterstützung!

Nachbarschaftsgärten e.V. von Nachbarschaftsgärten e.V.Nachricht schreiben

Begegnungen ermöglichen und Gemeinschaftssinn stiften zwischen Menschen, die einander fremd sind - dies ist bisweilen keine leichte Aufgabe. Insbesondere im städtischen Raum und im Zuge einer rasant voranschreitenden Digitalisierung brauchen nachbarschaftliche Kontakte und zwischenmenschliche Beziehungen dafür reale Orte und Möglichkeitsräume. 

Unsere langjährige Erfahrungen im Rahmen des soziokulturellen Projekts „Gemeinschaftsgarten“ zeigen, es gibt wunderbare Arten und Weisen Menschen aus unterschiedlichen sozialen Kontexten zusammenzubringen und zwischenmenschliche Bindungen knüpfen zu lassen: Bei der gemeinsamen Arbeit im Garten, beim anschließenden gemeinsamen Kochen und Essen an einem Tisch, beim gemeinschaftlichem Fahrrad reparieren und Holzwerkeln und auch beim Spielen in einem naturnahen Raum.

Als einer der bundesweit ersten Gemeinschaftsgärten sieht der Nachbarschaftsgärten e.V. sich in einer gemeinschaftsfördernden, zwischen Mensch und Natur vermittelnder Rolle. Der Verein möchte grünen Raum in der Stadt schaffen und erhalten um BürgerInnen, unabhängig von Ihrer finanziellen Lage, einen Ort zum Entspannen, Lernen und naturnaher Essensgewinnung zu geben. Eigener Anbau, gemeinschaftliches Arbeiten, themenbezogener Austausch zu beispielsweise Naturschutz, ökologischer Bewirtschaftung von Pflanzflächen und Bezugsfindung zu Nahrung und ein ruhiger Ort für Familien erhöhen die Lebensqualität im Viertel und bieten sowohl Entfaltungsmöglichkeiten für alle Individuen als auch Raum für Zusammenkommen.

Ein offenes Konzept und der durch Mitglieder getragene Wunsch, urbane Freiräume als Schutz und Anlaufstelle für soziale Kontakte zu schaffen und zu erhalten, führen den Verein in ein teil-öffentliches Konzept welches ausschließlich über ehrenamtliches Engagement umgesetzt wird. 

Gentrifizierungsprozesse und Investorenaufkäufe haben den Nachbarschaftsgärten e.V. 2018 zu einer flächenmäßigen Umstrukturierung gezwungen. Der Verlust eines Großteils der alten Flächen, der Gewinn einer neuen Gemeinschaftsgartenfläche und der daraus resultierende NutzerInnenwechsel führen zu einem Erneuerungsprozess der den Verein vor unerwartete Herausforderungen stellt. Dieser Erneuerungsprozess und die Erweiterung des Nachbarschaftsgärten e.V. sollen zu der Weiterentwicklung des Projekts führen und ermöglichen die Umsetzung innovativer, partizipativer und nichtkommerzieller Ideen für eine Zukunft mit mehreren gemeinschaftlichen Nutz- und Erholungsflächen. Die Etablierung dieses dauerhaften „grünen Freiraums für Viele im städtischen Raum“ wird der Verein zukünftig aus zwei Stadtteilen heraus in die stadtpolitische Gestaltung Leipzigs hinaustragen. 

Gerade jetzt möchte das soziokulturelle Projekt Nachbarschaftsgärten e.V. einen für Alle offenen Raum erhalten und entwickeln und bittet Euch daher um eure Unterstützung. Eure Spende fließt in die Kosten für Pacht, Strom, Wasser, Reparaturen und Tierhaltung. Hiermit kann der Nachbarschaftsgärten e.V. die Gartenflächen und Werkstätten auch im Jahr 2020 für alle kostenfrei zur Nutzung unterhalten.