Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Begegnung Deutscher und Israelischer Jugendlicher: Austausch KvFG

Ma'agan Michael, Israel

Begegnung Deutscher und Israelischer Jugendlicher: Austausch KvFG

Ma'agan Michael, Israel

Unser Schüleraustausch mit Israel ist ermöglicht Jugendlichen intensive Begegnungen, die helfen Vorurteile abzubauen und gegen Antisemitismus zu wirken. Da die Kosten hoch sind, sind wir auf Unterstützung angewiesen.

Dirk Wütherich von Förderverein Schulzentrum Steinlach-Wiesaz e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Eine besondere Begegnung und Herausforderung: Ein Austausch zwischen unserer Schule (SchülerInnen der Jahrgangsstufe 11) und unserer israelischen Partnerschule im Kibbuz Maagan Michael! Seit mehr als 10 Jahren pflegen wir die Kontakte zu unserer Partnerschule, der HofHaCarmel Highschool. Diese Begegnung findet bislang jedes Jahr statt und ermöglicht den deutschen wie israelischen TeilnehmerInnen Einblicke in zwei Länder, die auf besondere Weise miteinander verwoben sind - insbesondere geschichtlich. Flankiert wird der Austausch von einem Seminarkurs zum Thema Israel, der aus verschiedenen Perspektiven das Thema vertieft.
Beide Länder sind auf ganz unterschiedliche Weise von der Erfahrung der Shoah
geprägt. Es ist eine Besonderheit, wenn Jugendliche beider Länder sich heute begegnen, dabei Geschichte und aktuelle Politik kritisch reflektieren und Zeitzeugen erleben aber auch einfach spüren wie nah man sich bei allen Unterschieden sein kann.  
Unser  Austausch ermöglicht Einblicke in ein umstrittenes und zugleich faszinierendes Land, die sich nur vor Ort gewinnen lassen. Vor allem die direkte  Begegnung der Jugendlichen aus der oft ein intensiver Austausch und Freundschaften entstehen, lohnt den Aufwand der Vorbereitung und der Reise nach Israel, sowie umgekehrt die Begegnung hier in Deutschland. Diese Begegnung sollte nicht an finanziellen Fragen scheitern:  Über die Beiträge der TeilnehmerInnen allein ist dieser Austausch nicht zu tragen - eine Unterstützung garantiert den Fortbestand unseres Projekts. 
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über