Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

„Kampf dem Herztod" - Helfen Sie uns helfen!

Das Deutsche Rote Kreuz in Würselen benötigt für Tätigkeiten im Sanitätswachdienst und Katastrophenschutz einen neuen "Automatisierte Defibrillatoren" (AED) - Um Würselen "herzsicher" zu machen. Bitte unterstützen Sie uns!

Andreas Eichler von DRK Stadtverband Würselen e. V.Nachricht schreiben

Wer sind wir?
Wir sind das Deutsche Rote Kreuz in Würselen - und unsere Helfer im DRK-Stadtverband engagieren sich schwerpunktmäßig in den Bereichen Sanitätswachdienst und Katastrophenschutz. Dies geschieht ehrenamtlich – ohne Aufwandsentschädigung, in der Freizeit.

Was machen wir?
Wir, der DRK Stadtverband Würselen führt jedes Jahr zahlreiche Sanitätswachdienste durch. Hier leisten wir Erste Hilfe für Besucher und Teilnehmer von Veranstaltungen und leiten sanitätsdienstliche Maßnahmen ein.

Was ist unser Anliegen?
Wir nutzen seit mehreren Jahren sogenannte AED's („Automatisierte Externe Defibrillatoren“) zur Absicherung unserer Sanitätswachdienste – so das auf jedem Sanitätswachdienst unseren Helfer ein AED für eine etwaige Herz-Lungen-Wiederbelebung zur Verfügung steht.

Diese Geräte sind allerdings veraltet!

Auf Grund des Alters der Geräte und der Produktpflege hat der Hersteller den Support für diese AED eingestellt, so das wir in Zukunft keine Verbrauchsmaterialien mehr vom Hersteller beziehen können und diese Geräte bald nicht mehr einsatzbereit sind.

Daher ist es unser Ziel, dass wir zu Karneval 2020 einen neuen AED anschaffen können.

Wie funktioniert ein „Automatisierter Externer Defibrillator“?
Der plötzliche Herztod ist die häufigste Todesursache in Deutschland. Jährlich sterben in Deutschland mehr als 100.000 Menschen, unabhängig vom Alter oder Geschlecht, am plötzlichen Herzversagen. Die häufigste Ursache dafür ist das sogenannte Kammerflimmern. Die einzig wirksame Methode dagegen ist die möglichst frühzeitige Defibrillation. Unter Defibrillation versteht man die Abgabe von Elektroschocks mittels automatisch externer Defibrillatoren. Die Bedienung eines automatischen externen Defibrillator ist einfach, doch die Handhabung in Verbindung mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung, sollte gelernt und trainiert sein.

Warum sammelt ihr Spenden über diese Internet-Seite?
Wir sind das Deutsche Rote Kreuz in Würselen. Wir sind als DRK Stadtverband Würselen e. V. ein eigener Verein im Vereinsregister beim Amtsgericht Aachen unter der Registernummer VR 5811 und erhalten keine finanziellen Zuwendungen zum Beispiel vom Bundesverband des Deutschen Roten Kreuzes.

Wir sind auf Fördermitglieder, Spender und ehrenamtliche Helfer angewiesen – Damit wir die Rotkreuz-Arbeit in Würselen durchführen können. Das heißt, dass wir zum Beispiel die Dienstkleidung oder auch die Ausbildung der Helfer als Verein selber zahlen müssen.

Die Anschaffung von einem „Automatisierten Externen Defibrillatoren“ (AED) ist für uns als Verein ein finanzieller Kraftakt: Deswegen bitten wir um eure Unterstützung! Jede noch so kleine Spende zählt!

Ich habe noch Fragen!
Kein Problem: Melde dich per Mail an Info@DRK-Wuerselen.de oder telefonisch unter 02405 6039440 – Wir helfen dir gerne weiter!