Finanziert Neues über die Grundschule in Gairnangi/Nepal

Ein Hilfsprojekt von „High Himalayan community project Nepal“ (K. Harder) in Gairnangi, Nepal

K. Harder (verantwortlich)

K. Harder
Die Schule soll in Gairnangi (2647 m) im District Rasuwa in der Nähe des Langtang National Park gebaut werden. Gairnangi ist vor 4 Jahren durch einen Erdrutsch fast völlig zerstört worden. 27 Menschen starben, 34 Kinder verloren ihre Eltern, die meisten Häuser sind unbewohnbar gemacht worden. Die Menschen haben in den letzten beiden Jahren mit großen Anstrengungen ihr Dorf wieder aufgebaut. Derzeit leben 41 Familien dort, oft notdürftig in kleinen Hütten aus Gras oder Felsblöcken. Die Unterstützung seitens der Regierung ist dürftig und beschränkt sich bisher auf 20kg Reis und eine Decke pro Familie. Die nächste Schule ist über 1,5 Stunden Fußweg vom Dorf entfernt.
Die Einwohner sind entschlossen, die Grundschule wieder aufzubauen. Derzeit könnten 39 Kinder zwischen 3 und 6 Jahren und 33 Kinder zwischen 6 und 11 die neu zu bauende Schule besuchen.
Was wäre der Nutzen dieser neuen Schule?
- die Kinder könnten so früh wie möglich am Unterricht teilnehmen
- weite Wege zur nächsten Schule entfielen, die Versorgungslücke wäre geschlossen
- die Schule würde den Kindern eine Erziehung in einer Dorfgemeinde bieten, die die Bedeutung schulischer Bildung als sehr wichtig einschätzt
- die Eltern hätten die Möglichkeit des direkten Kontakts mit den Lehrern
- Lernen ist der Schlüsselfaktor für die Entwicklung der Menschen und des Landes
Aktueller Stand:
- Shadhuram Paudel, eine regionale Persönlichkeit, hat genügend Land für den Schulbau gespendet
- Norbu Muktan, ein junger Mann mit Hochschulabschluss und Studium in Kathmandu, ist bereit, freiwillig als Lehrer zu unterrichten. Er hat bei dem Unglück seine Eltern, 3 Geschwister und sein Haus verloren. Er will sich aktiv am Aufbau des Dorfes und der Schule beteiligen und als Lehrer das Projekt unterstützen
- alle Dorfbewohner haben sich bereit erklärt, jeweils mindestens 10 Tage aktiv und unentgeltlich am Schulaufbau mitzuwirken.
Verantwortlich ist das School Management Committee (MSC), das aus 11 Gemeindemitgliedern besteht. Das Komitee ist verantwortlich für die Finanzierung des Projekts, für den Einsatz der Arbeitskräfte sowie für die Auswahl der Lehrer. Alle haben sich auf 2 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit verpflichtet. 3 erfahrene externe Persönlichkeiten fungieren als freiwillige Berater des Projekts. Der Schulaufbau ist nur möglich mit Spendengeldern. Für den zielgerichteten Einsatz der Gelder, der kontinuierlichen Kontrolle sowie der Transparenz haben sich weitere Persönlichkeiten verpflichtet.
Das High Himalaya Project Nepal hat bereits Geld für Baumaterial gesammelt und bietet freiwilligen Helfern Besuchs- und Einsatzmöglicheiten.

Weiter informieren:

Ort: Gairnangi, Nepal

Fragen & Antworten werden geladen …
  • I'm giving a teachers educational box to school's head teacher. Hari übergibt dem Schulleiter ein Set mit Lehrmaterial.

    Hochgeladen am 28.08.2012

  • I'm giving a nepal musical drum is call Madal to the school's head teacher. Hari übergibt dem Schulleiter eine traditionelle nepalesische Trommel - eine Madal.

    Hochgeladen am 28.08.2012

  • I'm giving a Nepal map to school's head teacher. Hari übergibt dem Schulleiter eine große Landkarte von Nepal.

    Hochgeladen am 28.08.2012

  • I'm giving a globe map to school's head teacher. Hari überreicht dem Schulleiter einen Globus für den Unterricht.

    Hochgeladen am 28.08.2012

  • students before distribution program.

    Hochgeladen am 20.08.2012

  • Local happy parents after distribution.

    Hochgeladen am 20.08.2012

  • Dresses and stationery distribution Program at Lokil Primary school.

    Hochgeladen am 20.08.2012

  • Dresses and stationery distribution Program at Lokil Primary school. Pictures with few students, parents and teachers.

    Hochgeladen am 20.08.2012

  • Dresses and stationery distribution Program at Lokil Primary school.i m speaking here something about our projects, donors and future planning to the school.

    Hochgeladen am 20.08.2012

  • Dresses and stationery distribution Program at Lokil Primary school. She is a mother of a student.

    Hochgeladen am 20.08.2012

  • Dresses and stationery distribution Program at Lokil Primary school.

    Hochgeladen am 20.08.2012

  • Dresses and stationery distribution Program at Lokil Primary school.

    Hochgeladen am 20.08.2012

  • Dresses and stationery distribution program

    Hochgeladen am 20.08.2012

  • local women of the area, are very happy now after getting new clothes.

    Hochgeladen am 20.08.2012

  • Flood and landslide effect at village.

    Hochgeladen am 20.08.2012

  • Landslide effect at village

    Hochgeladen am 20.08.2012

  • an Orphanage, holding his school dress with me

    Hochgeladen am 20.08.2012

  • school dresses distribution program

    Hochgeladen am 20.08.2012

  • school dresses distribution program in Lokil Primary school Rasuwa,Nepal.

    Hochgeladen am 20.08.2012

  • two teachers are holding the school board, we have bought the dress for teachers as well

    Hochgeladen am 17.08.2012

  • educational materials-stationary distribution to Lokil primary school.

    Hochgeladen am 17.08.2012

  • Hochgeladen am 17.08.2012

  • school dress distribution in lokil Primary school.

    Hochgeladen am 17.08.2012

  • Distributing the school dress to school students.

    Hochgeladen am 17.08.2012

  • different types of posters and charts for teaching purpose for children giving donation to lokil primary school.

    Hochgeladen am 17.08.2012

  • A member of school management committee thanks giving to our donors and one day they would like to invite and welcome to the respected donors.

    Hochgeladen am 17.08.2012

  • A member of lokil primary school management committee giving thanking and welcome speech for all donors and wishing to support in coming days too.

    Hochgeladen am 17.08.2012

  • Gutes zu tun ist so einfach: die Freude und Dankbarkeit der Kleinen über die mitgebrachten Hefte haben uns tief berührt.

    Hochgeladen am 21.04.2012

  • Die Bewohner von Gairnangi sind stolz auf die 3 kleinen Schulräume, die sie in Eigeninitiative gebaut haben. Aber es werden dringend nochmal 3-4 Räume gebraucht.

    Hochgeladen am 21.04.2012

  • Namaste - mit dem traditionellen nepalischen Gruß danken uns die Kinder für die mitgebrachten Geschenke.

    Hochgeladen am 21.04.2012

  • Von den überbrachten 600 Euro wird für alle Kinder warme Schulkleidung angeschafft. Alle Kinder erhalten zum neuen Schuljahr ein Starterset mit Heften und Bleistiften. Wir werden darüber berichten.

    Hochgeladen am 21.04.2012

  • Erst noch auf Distanz, dann siegt die Neugierde, sich die beiden Fremden aus Deutschland genauer anzuschauen.

    Hochgeladen am 21.04.2012

  • Zu Gast bei Haris Familie im Nachbardorf von Gairnangi: einfaches Leben in traditionellen Familienstrukturen wie bei den Generationen zuvor. Wir sind berührt von der Gastfreundschaft, mit der wir empfangen werden.

    Hochgeladen am 19.04.2012

  • Alle drängen sich in eines der 3 erbauten Klassenzimmer. Der Raumbedarf ist groß, derzeit können 55 Kinder unterrichtet werden. Eine Erweiterung ist dringend erforderlich, um wirklich alle Kinder unterzubringen.

    Hochgeladen am 19.04.2012

  • Schulhefte, Bleistifte, Radiergummis, Luftballons und vieles mehr: Jochen verteilt den Inhalt unserer Rucksäcke an die Kinder. Vertreter des Schulkomittees helfen mit, so dass die Kinder der ganz armen Familien zuerst berücksichtigt werden.

    Hochgeladen am 19.04.2012

  • 12. April 2012: anfangs waren die Kinder bei unserer Ankunft noch zurückhaltend. Touristen kommen in diese Gegend sehr selten.

    Hochgeladen am 19.04.2012

  • Am Donnerstag, den 12. Juli 2012 besuchten wir die Schule in Gairnangi. Unsere Ankunft sprach sich wie ein Lauffeuer um. Obwohl es schon dämmerte, kamen immer mehr Kinder, Frauen und Männern aus ihren Häusern zur Schule.

    Hochgeladen am 19.04.2012

  • Unser Freund Hari Devkota stammt aus dem Nachbardorf von Gairnangi. Nach der Schule hat er Wirtschaftswissenschaften studiert. Er ist in zahlreichen Hilfsprojekten aktiv und organisiert in allen Bereichen Nepals Trekkingtouren.

    Hochgeladen am 04.08.2011