Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Damit Patienten mit Behinderung sich im Krankenhaus wohlfühlen

Hagen, Deutschland

Damit Patienten mit Behinderung sich im Krankenhaus wohlfühlen

Hagen, Deutschland

Patienten mit Behinderung sollen im Ev. Krankenhaus Hagen-Haspe optimal versorgt werden. Sie benötigen mehr Zeit, Raum und Geduld! Deutschlandweit gibt es nur wenige Krankenhäuser, die spezielle Strukturen für diese besonderen Patienten bereithalten.

Evangelische Stiftung Volmarstein von Evangelische Stiftung Volmarstein | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

ie Evangelische Stiftung Volmarstein widmet sich dem wichtigen Thema „Inklusive Medizin“. Dahinter steht der Anspruch, Patienten mit geistiger oder körperlicher Behinderung im Krankenhaus eine optimale medizinische Versorgung anzubieten. 

Diese Patienten können Schmerzen und Unwohlsein nicht ausdrücken. Sie sind auf die Beobachtung und Wahrnehmung ihrer engsten Vertrauten angewiesen. Und sie benötigen Ärzte und Pflegekräfte mit viel Fingerspitzengefühl sowie Zeit und Geduld. Ihre medizinische Versorgung muss in geschützten Räumen stattfinden. Lange Wartezeiten und Hektik im Krankenhaus-Alltag können für diese Patienten eine große Qual bedeuten.

Patienten mit geistiger oder körperlicher Behinderung

  • empfinden die ungewohnte Umgebung als fremd und beängstigend.
  • können ihre Bedürfnisse oder Schmerzen kaum oder gar nicht sprachlich mitteilen.
  • verstehen oft nicht, was mit ihnen bei Pflege, Diagnostik und Therapie geschieht.
  • empfinden Berührung durch fremde Menschen mitunter als unangenehm oder sogar bedrohlich. 

Deutschlandweit gibt es nur wenige Krankenhäuser, die bedarfsgerechte Strukturen für Patienten mit Behinderung anbieten.

Allerdings ist auch klar geworden, dass es ohne Investitionen in eine gute Infrastruktur und engagiertes Personal nicht möglich ist, Menschen mit komplexer Beeinträchtigung angemessen zu versorgen. Weil die Krankenkassen dieses Projekt nur in einem gewissen Rahmen unterstützen, muss ein wesentlicher Teil über Spenden sowie Eigenmitteln der Stiftung finanziert werden.
Zuletzt aktualisiert am 27. März 2020