Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Fohlen vor der Schlachtung retten

Maishofen , Österreich

Fohlen vor der Schlachtung retten

Maishofen , Österreich

Jedes Jahr landen hunderte Pferdekinder der Rassen Haflinger, Noriker, Freiberger und SDK beim Schlachter. Oft nach einem schlimmen Schlachttransport in Italien, Polen oder Slow. Wir möchten einige der Fohlen retten und bieten gegen die Schlachter!

S. Grabs von 4 Hufe im Glück e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Im Oktober ist es wieder soweit!😔
Update: die Auktionen finden in Süddeutschland in diesem Jahr nicht statt!!
Schlachter und Schlachthändler haben somit ein einfacheres Spiel. Es kann keiner öffentlich gegen sie bieten. Wir haben somit vorab den Zuchtverband kontaktiert und bekommen Bescheid, wenn Fohlen, oder auch ältere Haflinger in Gefahr sind!
In Österreich stehen jedoch die Termine und wir möchten mit genug Geld vor Ort sein, um wieder einige retten zu können.

Es werden u.a. hunderte Haflinger-, Noriker-, süddeutsche Kaltblüter- und Freibergerfohlen auf die Auktionen gebracht und müssen dann vor den Schlachtern und Schlachthändlern im wahrsten Sinne des Wortes um ihr Leben laufen.
Sie werden mit gerade mal 4-5 Monaten mit oder ohne ihre Mütter von den Almen geholt und auf den Auktionen angeboten!

Haflinger sind vielen von euch bekannt - sie sind die besten Kumpel, wundervolle Alleskönner, hübsche Mädchenponys mit wallender heller Mähne, sowohl Freizeitbegleiter, als auch Westernpferd und vieles mehr!
Aber deshalb werden sie auf diesen Auktionen nicht angeboten . Der Sommer ist vorbei, die Alm abgegrast und kein Platz im Stall. Diese Pferdekinder sind nicht unter den Top 10 und somit nicht zur Zucht geeignet. So " einfach" ist es in den Augen der Züchter.


Es sind Pferdekinder, einige erst an diesem Tag abgesetzt, die zu den Auktionen gefahren werden, um zu sterben!

Sie werden aus den Hängern in die Anbindehalle geschliffen und warten auf ihren ersten und einzigen Auftritt.
Dann geht es in die Auktionshalle, wo um ihr Leben gesteigert wird - eine Chance haben die wenigsten.
Das Publikum setzt sich aus 70% Schaulustigen,
je 12% Schlachter und Schlachthändler und mit Glück 6% Pferdefreunde und Tierschützer zusammen. ( in diesem Jahr werden nur Bieter hinein gelassen).
Ein Fohlen nach dem anderen wird rausgeführt und auf die Schlachttransporter verladen.
Von dort geht die Fahrt dann unter panischem Gewieher in eine ungewisse Zukunft...... eine Zukunft, die nach einer kurzen Zeit zum Tode führt!

Wir wollen was dagegen tun und bitten um eure Hilfe!

Bitte lasst uns nicht mit leerem Hänger nach Hause fahren!!🍀

Es ist für uns schon schwer genug, diese Auktion zu ertragen 😰


Bitte spendet, damit wir einige retten können!


Oder meldet euch bei uns, wenn ihr selber ein Fohlen aufnehmen könnt!


Nach positiver Vorkontrolle bringen wir euch eins mit!


Die Haflinger werden wir für 750 Euro bekommen können.
Bei den Norikern rechnen wir mit 1000,-.



Zuletzt aktualisiert am 22. August 2020