Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Mit Kinderaugen sehen: Unfälle bei Kleinkindern verhüten

Nürnberg, Deutschland

Mit Kinderaugen sehen: Unfälle bei Kleinkindern verhüten

Nürnberg, Deutschland

Kostenloses Beratungs- und Präventionsprojekt "Mit Kinderaugen sehen" zur Verhütung von Unfällen bei besonders kleinen Kindern, Metropolregion Nürnberg.

Hanne Henke von Klabautermann e.V. "Damit das Leben gelingt" | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Eltern wissen das: Kaum schaut man nur einen Moment weg, ist schon wieder was passiert. Kleine Kinder sind besonders schutzbedürftig und die Gefahren im Alltag sind vielfältig. Daher gibt es beim Verein Klabautermann seit zwei Jahren das kostenlose Beratungs- und Präventionsprojekt "Mit Kinderaugen sehen" zur Verhütung von Unfällen bei besonders kleinen Kindern. Dabei geht es vor allem um das Verhindern von Verbrennungen, Verbrühungen, Stürzen, Vergiftungen und Schutz vor Ertrinken.
Sensibel für Gefahren zu werden, sie zu vermeiden oder zu beseitigen, bedeutet zugleich, Verantwortung für sich und für andere zu übernehmen. Zielgruppe dieser Kampagne sind Kleinkinder (1/2 – 3 Jahre), denn ein Unfall kann jedes Kind treffen. Aber gerade für diese Gruppe existieren bisher viel zu wenig geeignete Maßnahmen zur Unfallverhütung.
Um das kostenlose Beratungs- und Präventionsprojekt weiter finanzieren zu können, benötigt der Verein Klabautermann laufend Spenden. So können KiTas, Kindergärten, Schulen, Multiplikatoren, Eltern-Initiativen, Vereine und interessierte Gruppen gerne das kostenlose Beratungsangebot des Vereins Klabautermann in Anspruch nehmen. Weitere Infos finden Sie unter: https://www.klabautermann-ev.de/praevention/

Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über