Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 9

Wortspiel Benefiz - Martin Luther Highschool, Namibia

Wir wollen helfen, ein neues Klassenzimmer für die Martin–Luther–Highschool (MLH) in Namibia zu bauen. Die Kosten von 10.000 Euro unterstützen wir mit zwei Benefizshows von Wortspiel, deren Einnahmen komplett gespendet werden.

Jürgen Boese von Jugendkulturarbeit e.V.Nachricht schreiben

Wortspiel:
Wir sind "Wortspiel", ein Künstler-Quartett, bestehend aus einem Poetryslammer, einem Improtheater-Duo und einem Singer/Songwriter. Wir haben uns 2014 zusammen getan und ein einzigartiges Showkonzept entwickelt, welches drei Wortkunstformen zu einer Symbiose integriert. Mit dieser Show bereisen wir seit einigen Jahren häufig in Kooperation mit dem Goetheinstitut die Welt und sind vor allem Gast an Schulen. Im Juli 2019 waren wir in Namibia an der Martin Luther Highschool.
 
Die Schule
Für die knapp 300 SchülerInnen ist die Martin Luther Highschool zentraler Lebensmittelpunkt. Sie wohnen und lernen hier. Interessanterweise ist die MLH die einzige Schule ganz Namibias, in der Deutsch als verpflichtende Fremdsprache unterrichtet wird. Doch die Unterrichtsbedingungen stimmen nachdenklich: Zerbrochene Fensterscheiben, eine vom Einsturz bedrohte Zimmerdecke, die provisorisch mit Dachlatten gestützt wird. Keine 20 Quadratmeter große Klassenzimmer für über 40 Schüler, brüchige Stühle und Tische, die zum Teil aus den 1960er Jahren stammen. In der Aula gibt es keinen Strom, für unseren Auftritt müssen Kabeltrommeln gelegt werden. Ein merkwürdiges Gefühl der Diskrepanz schleicht sich ein. Und der Gedanke an die ungleiche Verteilung von Ausgangschancen für Kinder an unterschiedlichen Orten dieser Welt. Dem Gleichheitsbestreben stehen häufig die materiellen Restriktionen gegenüber. 
 
 
Das Ziel:                  
Wir verlassen die Schule mit einer einzigartigen und intensiven Erfahrung und einem Wunsch. Wir möchten, dass die SchülerInnen an der MLH die Möglichkeit bekommen, ihr gesamtes Potenzial zu entfalten. So hoffen wir einen Beitrag zu leisten, um die Unterrichtbedingungen vor Ort nachhaltig zu verbessern. Ein zusätzliches, neues Klassenzimmer hat hierbei die höchste Priorität. Die Gesamtsumme von 15.000 €, die für einen solchen Bau erforderlich sind, wollen wir durch eure Unterstützung erreichen. Im Januar spielen wir in Oldenburg und Osnabrück zwei Benefizshows, deren Einnahmen wir komplett spenden werden. Die restliche Summe hoffen wir, durch das Fundraising Projekt zusammen mit euch zu sammeln.