Deutschlands größte Spendenplattform

2. Rad-Ringfahrt Kempten 2022(?)

Kempten (Allgäu), Deutschland

Bei der 2. Rad-Ringfahrt 2022(?) lädt der ADFC Kempten nun bereits zum zweiten Mal ein, entspannt mit dem Fahrrad auf dem Ring zu fahren. Einmal mehr das Gefühl bekommen, in einer Fahrradstadt zu sein!

Tobias Heilig von ADFC Kempten-Oberallgäu
Nachricht schreiben

Coronabedingt mussten wir die für den 17. Mai 2020 geplante Rad-Ringfahrt absagen. Aber wir versprechen: Wir werden die Rad-Ringfahrt auf jeden Fall nachholen. Sobald wir einen neuen Termin haben, werden wir dies bekannt geben.

Die, für die Rad-Ringfahrt gesammelten, Spendengelder sind nicht verloren!

Am Sonntag, dem 17. Mai 2020 um 14 Uhr lädt der ADFC Kempten nun bereits zum zweiten Mal ein, entspannt mit dem Fahrrad auf dem Ring zu fahren.

Nach dem großen Erfolg der ersten Rad-Ringfahrt im Jahr 2019, an welcher 750 begeisterte Radfahrer teilnahmen, wollen wir das wieder erleben: Einmal mehr das Gefühl bekommen, in einer Fahrradstadt zu sein! Wieder mit sehr vielen Gleichgesinnten auf dem Rad durch die Stadt zu gleiten! Fahrradfahren so genießen, wie wir es uns auch für den Alltag wünschen: Mit dem Rad am Stau vorbei, auf sicheren Wegen. Ohne Gefahren, ohne Stress, ohne störende Autos!

Gemeinsam zeigen wir bei der Rad-Ringfahrt die Vorzüge des Radverkehrs in der Stadt: Während der ca. zweistündigen Fahrt genießen wir absolute Ruhe vor Autolärm, saubere Luft und eine fröhlich-entspannte Stimmung.

Um die zahlreichen Ausgaben, wie z. B. Sanitäter und die Werbung für die Rad-Ringfahrt finanzieren zu können, brauchen wir eure Unterstützung. Damit es auch 2022(?) wieder heißen kann: Ring frei für das Rad!

Wir gehen davon aus, dass die Kemptener Rad-Ringfahrt 2022(?) auf jeden Fall stattfinden wird. Nur für den theoretisch angenommenen Fall, dass bis Ende Januar 2022(?) nicht genügend Spenden zusammenkämen, selbst für eine Rad-Ringfahrt mit Minimalaufwand, wird der ADFC Kempten die Gelder für die Rad-Ringfahrt im Folgejahr verwenden.

Unterstütze unsere Arbeit für eine Stadt in der jeder gern und ohne Angst Rad fährt.

Vielen Dank!

Dieses Projekt wird auch unterstützt über