Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Spende zum Erhalt des Shinson-Hapkido-Trainings, Schwerpunk Inklusion

Hamburg, Deutschland

Spende zum Erhalt des Shinson-Hapkido-Trainings, Schwerpunk Inklusion

Hamburg, Deutschland

Die Trainingsmatten sind sehr alt, nicht mehr reparabel und bergen zunehmend ein Verletzungsrisiko. Ohne eine entsprechende Förderung müssen wir das Inklusionsangebot im Laufe dieses Jahres massiv einschränken oder gar einstellen.

Sebastian Kronenwerth von TSV Wandsetal Hamburg von 1890 e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Leider stoßen wir in unserer Inklusionsarbeit derzeit an finanzielle Grenzen, welche die Aufrechterhaltung unseres Sportangebots in der Sportart Shinson Hapkido massiv in Gefahr bringt. Die vorhandenen Trainingsmatten sind sehr alt, nicht mehr reparabel und die vorhandene Qualität der Matten birgt zunehmend ein Verletzungsrisiko. Ohne eine entsprechende Förderung müssen wir das Angebot im Laufe dieses Jahres massiv einschränken oder gar aussetzen.

Shinson Hapkido ist die ganzheitliche Ausbildung von Körper, Geist und Lebenskraft über ein Entwicklungs-, Gesundheits- und Selbstverteidigungstraining, die aus Korea stammt. Neben Kampf- und Abwehrtechniken gehören besondere Atemtechniken und auch das Ki Do In, die Heilgymnastik, zu dieser besonderen Kampfkunst dazu. 

Wir sind der Auffassung, dass jede Person, unabhängig von Herkunft und körperlichen Einschränkungen, diesen Sport lernen und aktiv betreiben kann. Bei uns wird Inklusion nicht nur von den Teilnehmern gelebt, mitunter wird die Gruppe auch immer wieder von einem Teilnehmer trainiert, welcher selbst ein Handicap hat und erblindet ist. Das Thema der Handicaps einzelner Personen soll gar keinen Extraraum einnehmen, vielmehr sollen alle Beteiligten ganz selbstverständlich damit umgehen.

Wir bitten Sie, uns für die Anschaffung von insgesamt 20 Budomatten zu unterstützen, um dieses sehr gute Angebot im Bereich der Inklusion auch zukünftig anbieten zu können. 
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über