Tierartenschutz aktiv in Costa Rica-mit weltwärts

Ein Hilfsprojekt von „(F.A.W.N.) Deutschland e.V.“ (R. Scheel) in Alajuela - La Fortuna - Parismina, Costa Rica

55 % finanziert

R. Scheel (verantwortlich)

R. Scheel
Spenden sammeln - weltwärts Freiwilligenprogramm
"Tierartenschutz aktiv in Costa Rica"

Neben der Beteiligung an der Öffentlichkeitsarbeit der Entsendeorganisation ist der Aufbau eines privaten Spenderkreises eine weitere Möglichkeit des Engagements. Mit Unterstützung durch die Entsendeorganisation wirbt der Freiwillige bei Freunden und Verwandten oder auch bei Stiftungen und Unternehmen um Spenden. Die Entsendeorganisation darf eine Teilnahme an weltwärts jedoch nicht von der Höhe der gesammelten Spenden abhängig machen. Sie darf maximal 150 Euro Spenden pro Monat Freiwilligendienst entgegennehmen.

Mithilfe der Spenden kann die Entsendeorganisation einen Teil ihrer Kosten decken. Darüber hinaus lernt der zukünftige Freiwillige durch das Spendensammeln, sein Projekt vorzustellen und inhaltlich zu vertreten. Üblich ist zudem, dass sich der Freiwillige verpflichtet, den Spendern regelmäßig Projektberichte zu senden. Diese Projektberichte fördern zum einen ein breiteres Bewusstsein für die Situation in den Entwicklungsländern. Zum anderen regen sie den Freiwilligen regelmäßig zur Reflexion seiner Tätigkeit an.

Die Spenderinnen und Spender erhalten von den als gemeinnützig anerkannten Entsendeorganisationen eine Zuwendungsbestätigung.

Weiter informieren:

Ort: Alajuela - La Fortuna - Parismina, Costa Rica

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an R. Scheel (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …

(F.A.W.N.) Deutschland e.V. sucht auch freiwillige Helfer:

Zu den Zeitspenden-Suchen