Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 30

Spenden für Straßenhunde in Apulien - Kraft für Tiere e.V.

Unterstützen Sie mit Ihrer Spende die Straßenhunde in Süditalien (Apulien). Tierschutz kennt keine Ländergrenzen. Mit Ihrer Spende können wir Futter, Medizin, tierärztliche Behandlung und die Kastrationen bezahlen. Helfen Sie uns zu helfen!

T. Biermann von Kraft für Tiere e.V.Nachricht schreiben

Straßenhunde leben in Apulien (Italien) gefährlich.
Das Leben auf der Straße ist erbarmungslos. Es kommt oft zu Unfällen, die Hunde werden dabei getötet oder verletzt.

Es interessiert sich aber niemand für die Tiere!
Niemand?

Das stimmt nicht ganz, es gibt ein paar wenige Menschen, die sich engagieren für das Elend auf der Straße. So haben eine handvoll Frauen im Jahr 2011 den Verein "Un Cane per Amico" gegründet.


Jeden Tag nach ihrer Arbeit versorgen sie die Hunde. Die Kommune hat ihnen ein paar kleine leerstehende Baracken auf dem Parkplatz der Müllabfuhr zur Verfügung gestellt. Notdürftig haben Sie diese hergerichtet. Es fehlt hier an fast allem.
Aufopferungsvoll investieren sie dennoch ihre Zeit, Kraft und Energie jeden Tag, egal bei welchem Wetter.

Helfen Sie uns zu helfen mit ihrer Spende!

  • 10€ für eine Allopurinol Packung für einen Monat zur Behandlung von Leishmaniose* (typische Mittelmeerkrankheit)
  • 30€ Bluttest beim Tierarzt
  • 40€ Seresto Halsband zum Schutz für Zecken
  • 50€ können wir 12 kg qualitativ gutes Trockenfutter kaufen
  • 150€ Kosten zur Kastration eines Hundes

Beträge sind als ungefähre Beispielangaben zu verstehen.

Wir sind vielleicht nicht in der Lage, die Welt über Nacht zu verändern, aber wir werden nicht zulassen, dass dies eine Ausrede ist, um nichts zu tun.
Wir arbeiten daran, etwas zu verändern. . . . einen Hund nach dem anderen.
Bitte helfen Sie uns bei unserer Mission!

100% Ihrer Spenden dienen Straßenhunden in Not.


* Was ist Leishmaniose?
Die Leishmaniose ist eine ernstzunehmende Infektionserkrankung des Hundes, die chronisch verläuft, nicht heilbar ist und unbehandelt tödlich enden kann. Sie gilt als klassische Reise- oder Mittelmeerkrankheit. Denn die Krankheitserreger (fachspr. Leishmania infantum) werden von speziellen Mücken beim Blutsaugen übertragen. Diese sehr kleine Mückenart – die Sandmücke – lebt bevorzugt in wärmeren Regionen in Süd- und Südosteuropa, aber auch in den Tropen.
(Quelle: https://www.seresto.de/de/leishmaniose/)