Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

DEMASK Fest

DEMASK Fest ist eine Veranstaltungsreihe vom 3. bis 6. Oktober. Aus der Perspektive von BI*PoC, queeren Menschen und vor allem Personen, die sich mit beidem identifizieren, möchten wir Fragen um Rassismus, Gender und Sexualitäten kritisch beleuchten.

Kollektiv DEMASK von Integrationshaus e.V.Nachricht schreiben

Vom 3. bis 6. Oktober findet DEMASK Fest in Köln statt! So, mark your calendars and get ready, babes! Wir freuen uns schon riesig - damit alles glatt läuft, sind wir aber noch auf eure Unterstützung angewiesen. 

Für DEMASK Fest haben wir folgendes Programm geplant:
Wir öffnen am Donnerstagabend, dem 3. Oktober, mit verschiedenen Filmvorführungen und mit anschließenden Gesprächen, darunter beispielsweise “Home” von Elliot Blue. Am Freitag folgt eine Panel-Diskussion, in der wir mit Aktivist*innen, Kulturschaffenden, Künstler*innen und Akademiker*innen über die Un_Sichtbarkeit von queeren und trans* BI*PoC in Deutschland diskutieren wollen.
Für Samstag sind ein "Empowerment durch Kunst" - Workshop von Ajay Sathyan geplant, während Zoe vom House of St. Laurent einen Vortrag zur Geschichte des Ballroom hält und uns anschließend in einem Workshop die Chance bietet, selbst die Grundlagen des Voguings zu erlernen oder sich weiter zu verbessern. 
Hier geht es uns auch darum an die lange Tradition von Widerständen gegen Diskriminierungen von qt*i*BI*PoC anzuknüpfen.
Widerstände gegen vorherrschende Machtstrukturen stehen auch im Zentrum der Gala, die am Abend stattfinden wird. Dort bekommen verschiedene Künstler*innen wie Mandhla, Kaleo Sansaa, Mr. Biatch und Exxis (and her son) eine Bühne, um ihre Arbeit zu präsentieren. Am Abend folgt eine Party mit DJ MWA, Samy Winehouse und MIMI im Kulturbunker in Mülheim.
Sonntag ist als letzter Tag speziell der Community gewidmet. Es wird eine Open-Stage, kreative Workshops zu den Themen Afro-Sexuality und queere Afro-Haare geben, sowie einen Pop-Up-Barbershop! 

Als wir Förderungen für DEMASK Fest beantragt haben, konnten wir noch nicht genau abschätzen, welche Kosten sich im Einzelnen auftun würden. Inzwischen sind einige Kostenpunkte hinzugekommen. Mit euren Spenden möchten wir unter anderem unsere Website, Teile der Gala und Reisekosten von Künstler*innen und Aktivist*innen finanzieren.
Auch ist es uns sehr wichtig, dass wir die Menschen, die wir beauftragen, fair bezahlen können. Das gilt insbesondere für Aktivist*innen, Künstler*innen und Unterstützer*innen aus der qt*i*BI*PoC-Community. Viel zu häufig, wird die Arbeit dieser Menschen nicht ausreichend bezahlt, weil sie "für die Community" ist oder das Geld dazu fehlt. Das ist nicht nachhaltig und schafft prekäre Verhältnisse! 
(Wir arbeiten als Kollektiv selbst alle ehrenamtlich und haben nicht vor, uns von dem Geld selbst zu bezahlen.)
Eine Spende zeigt uns nicht nur, dass unsere Pläne unterstützenswert sind, sondern ermöglicht uns auch einen finanziellen Puffer, um auch nach DEMASK Fest Veranstaltungen zu organisieren und als Gruppe und Anlaufstelle in Köln präsent zu sein. 

Natürlich ist das nicht der einzige Weg, wie ihr uns unterstützen könnt. Falls ihr nicht spenden könnt oder wollt und wissen möchtet, wie ihr uns auf anderem Wege supporten könnt, meldet euch gerne per Mail, Facebook oder Instagram.

Dieses Projekt wird auch unterstützt über