Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Jedem Kind sein eigenes Bett!

Für Familien in Halle (Saale), die von Transferleistungen leben, wollen wir mit Deiner Spende eine Ausstattung von Kinderzimmern mit dem Notwendigsten, vor allem einem eigenen Bett, finanzieren.

Frank Tillmann von Jugendwerkstatt Frohe Zukunft Halle Saalekreis e.VNachricht schreiben

In Halle (Saale) ist etwa jedes dritte Kind auf Sozialleistungen angewiesen. Viele Eltern können ihren Kindern finanziell kein altersgerechtes Bett ermöglichen. Auch kommen oft weder Sozialamt noch Jobcenter für solche Kosten auf, wenn bereits einmal eine Erstausstattung bezahlt wurde. Vor diesem Hintergrund haben Anna Manser vom S.C.H.I.R.M.-Projekt Halle, Gisela Schindler, Geschäftsführerin von Polytex in Gehren sowie der Jugendsoziologe Dr. Frank Tillmann diese Spendenaktion initiiert.
Ein erster Meilenstein der Spendensammlung sind 5.000 Euro. Damit könnten zunächst die Kinderzimmer von 15 sozial bedürftigen Familien bedarfsgerecht ausgestattet werden. Neben Matratzen und Betten kann davon z.B. auch ein für die Schularbeiten dringend benötigter Schreibtisch finanziert werden.
 
Mit dem Anspruch „Jedem Kind sein eigenes Bett“ greift das Projekt eine Initiative des Kinderlachen e.V. Dortmund auf. Sie unterstreicht, wie wichtig ein eigenes Bett, in dem man sich wohlfühlt, für Kinder und ihre Entwicklung ist. Doch auch in Halle (Saale) gibt es viele Kinder, die kein eigenes Bett haben bzw. unter unzumutbaren Bedingungen schlafen müssen. Oft müssen sich diese Kinder mit ihren Geschwistern die Schlafstätte teilen, oder im Wohnzimmer auf der Klappcouch schlafen. Es fehlt an einem persönlichen Ort, und sei er auf ein Bett beschränkt, der ihnen ganz allein gehört. So wünscht sich bspw. ein Junge aus einer der durch das S.C.H.I.R.M.-Projekt betreuten Familien einfach „eine Matratze ohne Sprungfedern, die rausgucken“. 

Da das Sozialsystem an dieser Stelle zu kurz greift, rufen wir Dich dazu auf, mit Deiner Spende dabei mitzuhelfen, dass Kinder aus sozial benachteiligten Familien in Halle einen, ihrem Alter angemessenen Schlafplatz bekommen.
Die Firma Polytex aus Gehren konnte dafür gewonnen werden, für diesen Zweck Matratzen zum Materialpreis herzustellen.

Eine Spendenquittung wird im Februar des Folgejahres zugestellt.