Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Hilfe für kenianische Kinderheime

Das Projekt Children´s Hope Home bietet mehr als hundert Kindern und Jugendlichen ein zu Hause, ermöglicht den Zugang zu Bildung, sichert die medizinische Versorgung, sorgt für ausreichend Nahrung und entsendet Freiwillige zur Unterstützung.

Fabian Krämer von children's hope home e.V.Nachricht schreiben

Hallo, 
ich bin nicht nur Fabian, sondern auch 23 Jahre alt und ein gebürtiger Bonner Jung. Ich habe vor kurzem mein Studium der Sozialen Arbeit abgeschlossen und werde nun nach Kenia fliegen, um dort für ein Jahr einen Freiwilligendienst in zwei kenianischen Kinderheimen zu leisten. Dort leben derzeit ca. 120 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs Monaten bis 18 Jahren. Vor über zwanzig Jahren begann die Gründerin Lucy Njoki Muiruri Waisenkinder in den Straßen Nairobies zu versorgen. An Weihnachten 1996 folgten ihr sechs Kinder nach Hause, verbrachten mit Lucy und ihrer Familie die Feiertage und waren fortan ein Teil der Familie. Das Childrens Hope Home war gegründet. 
Jedes Jahr unterstützen Freiwillige das Projekt, in dem sie dort alltägliche Arbeiten übernehmen und in ihrem Umfeld Spenden sammeln. Diese Spenden machen den Freiwilligendienst möglich und geben mir die Chance wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Freiwilligendienste fördern entwicklungspolitische Zusammenarbeit, schaffen interkulturelles Verständnis und ermöglichen globales Lernen. Die Kinder und Jugendlichen erhalten durch die Spenden einen Zugang zur Bildung (Schulgebühren, Uniformen, Lernmaterial), Essen, medizinische Versorgung (HIV) und lernen was es bedeutet ein zu Hause und eine Familie zu haben. Die Freiwilligen liefern vor Ort dringend benötigte Unterstützung und bieten den Kindern und Jugendlichen emotionale Zuwendung und Hoffnung.